“7 vs Wild”​ Staffel 2: Das passiert in Folge 2

Youtube-Survival-Show „7 vs Wild“
:
Knossi, Krokodile und Kokosnüsse – das passiert in Folge 2

Am 5. November startet die zweite Staffel des erfolgreichen 7 vs. Wild“. In der zweiten Folge müssen sich die Teilnehmer auf der Insel zurechtfinden. Wer ist erfolgreich und wer ist schon der Verzweiflung nahe.

+++ 10. November +++ Aus Kokosnüssen und Pantoffeln

In der zweiten Folge der Online-Serie „7 vs. Das wilde Inselabenteuer beginnt erst bei den sieben Teilnehmern. Nachdem sie sich von der Landung erholt haben, erkunden Abenteurer und Bastler ihre Gebiete auf der Insel. Neuheit und Joris sie genießen die verwaschenen Flip-Flops, Sascha entdeckt einen Süßwasserpool inmitten eines Mangrovenwaldes. Doch die Freude an der Wasserquelle endet plötzlich. „Süßwasser, Mangroven – Krokodile!“, schließt der Österreicher. Nach einer kurzen Einführung in die Jagd auf ein Süßwasserkrokodil füllt Sascha seine Wasserflaschen mit Wasser. Sabrina Inzwischen hat er einen kleinen Bach mit frischem Wasser entdeckt und sammelt Material für ein Lager direkt am Meer. Auch die ersten Kokosnüsse wurden bemerkt. Während der Fund eines ehemaligen Soldaten Otto faul geworden ist, gelingt es Nova, frisches Obst aus dem Baum zu schütteln. Dank des unbenutzten Schutzhelms, den sie auf der Insel gefunden hat, kann ihr das herabfallende Obst nichts anhaben. Anders als die giftige Milch des Sandkastens, in dem Sascha ihren Schlafplatz bauen will.

Und was machen Anfänger-Survivalisten eigentlich? Knossi? Er bewegt sich nicht wirklich. „Ich kann mich einfach nicht zusammenreißen“, kommentiert er seine Situation. Der YouTube-Star hat sich immer noch nicht von den Strapazen der Ankunft erholt. Knossi sieht sichtlich mitgenommen aus und anstatt sich auf der Insel umzusehen, erzählt er dem Laden vom Rhythmus der Blätter im Wind. Am Ende der Episode macht er sich auf den Weg und findet sogar frisches Wasser, das von dem Stein tropft. Doch der nächste Ausfall lässt nicht lange auf sich warten: Knossi klettert auf einen Stock und schneidet sich in den Fuß. Deutlich besser läuft es bei Inventors 7 vs. Wild Fritz. Der Survival-Profi hat eine Frischwasserquelle gefunden und die erste Herausforderung gesehen. Die Teilnehmer müssen ein Souvenir erstellen, das sie nach der Serie zeichnen können. In der nächsten Folge sehen wir, wer am besten abschneidet und ob Knossi trotz seiner Verletzung durchhält.

November 2022: Diese neuen Staffeln warten auf Netflix auf Sie

+++ 8. November +++ Fans kritisieren „Starletnov“-Teilnehmer

Nach der ersten Folge der zweiten Staffel von „7 vs. Wild“ sieht man, dass eine Online-Serie problemlos an den Erfolg der ersten Staffel anknüpfen kann. Nur 51 Minuten nachdem das Video auf YouTube gepostet wurde, sahen es sich über eine Million Menschen an. Nach 24 Stunden hatte das Survival-Format 3,2 Millionen Views. Zum Vergleich: Die erste Staffel hatte bisher 7,1 Millionen Views.

Trotz dieses Erfolges gibt es auch kritische Stimmen. Gerade diese beiden Kandidaten scheinen manche Zuschauer zu irritieren. Die Mitorganisatoren Tom und Martin von „Wandermut“ kommentierten dies in ihrem Video mit einer Reaktion. Nachdem sich beide bei Knossi für die dramatischen Szenen beim Sprung aus dem Helikopter entschuldigt hatten, hassten sie die Kommentare der Community. Die „Starletnov“-Teilnehmerin soll durch „hässliche Kommentare“ unter Druck gesetzt und wegen ihres Aussehens den Spitznamen „Makia-Küken“ erhalten haben. Die Macher der Serie unterstützen den 23-Jährigen weiterhin. Für sie ist der Streamer „härter als manche Internethasser“.

+++ 7. November +++ Verlassen in den Tropen

Als die sieben Kandidaten zum ersten Mal den Hangar der Panama Airline betreten, gewinnt die lang erwartete neue Staffel von „7 vs. the Wilds“ an Fahrt. Nach einer kurzen Einweisung durch Survival-Experte Ed Stafford („Walking the Amazon“), der per Videobotschaft zugeschaltet wird, ist alles in Ordnung Fritz Meineke (33, youtuber, der Initiator der „7 vs. Wild“-Sendung), Sasza Huber (30, YouTuber-Fitness), Antonia “Starletnowa” (23, Stromer) OttoKugelsicherer Händler (40, ehemaliger Soldat und Youtuber), Sabine draußen (weibliche YouTuberin), Wildcard-Gewinnerin Joris (23) ich JensKnossiKnossal (36, Künstler, Streamer, Youtuber) steht an erster Stelle.

Die Helden der neuen Staffel fliegen mit Helikoptern zu ihrem Ziel auf einer tropischen Insel in der Nähe von Panama. Zur Begleitung des eigens für dieses Konzert produzierten Hardrock-Songs 7 na Wild fliegen sie über die Insel. Knossi zieht Vergleiche mit dem Videospiel Far Cry, auch Jurassic Park wäre eine gute Wahl für eine Dschungelinsel. Knossi Schließlich ist es auch derjenige, der zuerst entlarvt wird. Der vielleicht unerfahrenste Kandidat wagt sich aus knapp zehn Metern Höhe in die Karibik – und hat dann sichtlich Probleme, das Land zu erreichen. Wie sehr er mit der Flut zu kämpfen hat, zeigt das Videomaterial, das er später völlig erschöpft kommentiert: „Ich dachte wirklich, ich schaffe es nicht. Ich dachte, ich würde eine Utopie sein. Knossi nimmt sieben Gegenstände mit auf die Insel. Was das ist, erfährst du hier. Die Teilnehmer konnten im Vorfeld entscheiden, wer die meisten Erfahrungen in das Survival-Experiment einbringen würde. Auf dieser Grundlage wurde entschieden, wer wie viele Gegenstände mitnehmen durfte.

Nach Knossi ist er ein Streamer Antonia “Starletnowa” wiederum, die in ihrer Jugend 15 Jahre im Scouting verbracht hat. Auch nach dem Sprung aus dem Helikopter legt er den Weg zum Ufer kaum zurück. „Es war anstrengender als ich dachte“, schloss sie. Und er hat Glück, er findet frisches Wasser direkt an seinem Platz. „Nova“ nimmt vier Gegenstände mit auf die Insel: eine Axt mit Schutzkappe, einen Wasserfilter, Teer und einen Sack für ein Zelt.

Dann spring mit mir Otto Einer der Favoriten geht ins Wasser und schwimmt zu seinem Platz, wo er die nächsten sieben Tage in freier Wildbahn verbringen wird. Kein Problem für den Ex-Soldaten, der dennoch von der ganzen Gegend begeistert ist und bei der Ankunft „durchatmen“ muss. Sein einziger Gegenstand: eine Machete mit Tragevorrichtung.

Als nächstes kommt der Gründer von 7 vs Wild und ein Survival-Youtuber Fritz Meineke. Nach dem Sieg in der ersten Saison steht er zusätzlich unter Druck: Kann er seinen Triumph wiederholen? Für ihn geht es nach dem Sprung aus dem Helikopter an den felsigen Strand und auch er lässt die Kulisse erst einmal einfach zusammenbrechen. Wie Otto trägt Fritz nur eine Machete.

Direkt hinter dem 7vs-Wild-Veteranen schwört ein unbekanntes Gesicht über den Rand eines Helikopterabwurfs. Joris ist Hobbybiologe und Wildcard-Gewinner und hat ein echtes Interesse am Survival-Projekt. Er ist sichtlich aufgeregt, als er die Insel erreicht. Joris nahm drei Gegenstände mit: eine Machete mit Tragegriff, einen Krug mit Deckel und einen Feuerstahl.

Danach Sasza Huber, YouTuber-Fitness und schwimmt zu seinem Platz an einem felsigen, langen Küstenabschnitt. Sein Kommentar bei der Ankunft: „Wo bin ich hier? Cholera!” Er hat fünf Gegenstände bei sich. Der zweitgrößte nach Knossi. Er nimmt eine Machete mit Tragegriff, Wasserfilter, Feuerstahl, 30m Paracord und eine Hängematte mit. Der YouTuber des Überlebens schließt ab Sabine draußender auch kämpft, um es zum Strand zu schaffen. Doch auch ihr gelingt es und ein Abenteuer in freier Wildbahn kann beginnen. Es trägt vier Gegenstände: ein Messer mit Tragegriff, eine Klappsäge, ein Gefäß mit Deckel und einen Feuerstahl.

Hier der Link zu den Informationen: Hier sind die Teilnehmer von „7 vs. Wild”

(cwi / joko)

Source

Auch Lesen :  Casting scheiterte fast: "Titanic"-Regisseur zweifelte an Besetzung

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button