Anne Heche (†53) stand bei Verkehrsunfall nicht unter Drogen

Nachdem die Schauspielerin Anne Heche (✝53) im Sommer 2022 bei einem Verkehrsunfall ums Leben kam, wurde lange über ihre Todesursache diskutiert. Die 53-Jährige stand Berichten zufolge aufgrund ihres verwirrten Verhaltens unter Drogeneinfluss. Doch nun hat der Gerichtsmediziner laut TMZ klargestellt, dass es zum Zeitpunkt des Unfalls keine Anzeichen dafür gab, dass Anne betroffen war – obwohl ein Abbauprodukt von Kokain nachgewiesen wurde.

Die Schauspielerin Anne Heche ist bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Alle Informationen zu ihrem plötzlichen Tod findet ihr oben im Video

Die Schauspielerin „Donnie Brasco“ verließ ihren Sohn

Am 5. August 2022 erschütterte dieser Unfall die Welt. Anne Heche krachte mit überhöhter Geschwindigkeit in ein Einfamilienhaus. Ihr Auto geriet in Brand, erst nach 45 Minuten konnte die 53-Jährige aus den brennenden Trümmern befreit werden. Sie hatte schwere Verbrennungen und Hirnverletzungen. Die Mutter des Sohnes wurde in ein künstliches Koma versetzt. Am 11. August, nach etwa einer Woche, gab es eine traurige Gewissheit – die Schauspielerin starb im Krankenhaus an den Folgen ihrer Verletzungen. Ihre Organe wurden möglicherweise auf ihren eigenen Wunsch hin gespendet. Ihr Grab befindet sich auf dem Hollywood Forever Cemetery in Los Angeles.

Auch Lesen :  Endlich bestätigt: Einer der besten Filme des Jahres kommt nach Deutschland – und zwar schon sehr bald! - Kino News

Anne Heche machte dank ihrer Beziehung zu Elle DeGeneres Schlagzeilen

Heche war einer der erfolgreichsten Schauspieler der 1990er und 2000er Jahre, der 53-Jährige spielte in vielen Hollywood-Produktionen mit. Dank der Serie „Another World“ gelang ihr der internationale Durchbruch und sie wurde sogar für einen Emmy Award nominiert. Sie spielte auch neben Harrison Ford, 80, in der Actionkomödie Six Days Seven Nights, dem Katastrophenfilm Volcano, dem 1998er Reboot von Psycho und der TV-Serie Ally McBeal. 2017 spielte sie im Biopic My Friend Dahmer mit.

Auch Lesen :  Party der Stars läuft total aus dem Ruder – Knossi zieht Notbremse

Vor allem ihr Privatleben machte in den letzten Jahren Schlagzeilen. Nach der Trennung von Schauspieler Steve Martin (77) begann sie Ende der 1990er-Jahre eine Beziehung mit der Komikerin und Künstlerin Ellen DeGeneres (64). Wie der „Spiegel“ berichtete, war es eine der ersten offenen lesbischen Beziehungen in Hollywood. In ihren Memoiren „Call Me Anne“ hat sie ihre Beziehung zu der 64-Jährigen überarbeitet. „Ich wurde als unmöglich abgestempelt, mich in eine Frau zu verlieben. Ich war noch nie mit einer Frau zusammen, bevor ich mit Ellen ausgegangen bin“, schrieb die Schauspielerin in ihrem Buch. Nachdem der 53-Jährige einen Nervenzusammenbruch hatte, beendeten die beiden Hollywood-Frauen ihre Romanze.

Auch Lesen :  Leichter gesagt als ­geschrieben - Politiker schreiben Bücher

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button