Baufinanzierungen: Immobiliendarlehen kaum noch gefragt

Zeit: 08.11.2022 08:25 Uhr

Aufgrund steigender Zinsen sind die Hypothekenzinsen dramatisch gesunken. Auch das Neugeschäft ist zurückgegangen: Hypotheken sind so gefragt wie seit acht Jahren nicht mehr.

Da die Zinsen gesunken sind, ist die Nachfrage nach Hypotheken dramatisch gesunken. Das Neugeschäft deutscher Banken mit Wohnungsbaudarlehen an private Haushalte und Selbständige ging im September im Vergleich zum Vorjahresmonat um 28 Prozent zurück, wie aus neuen Daten des Beratungsunternehmens Barkow Consulting hervorgeht. Mit einem Volumen von 16,1 Milliarden Euro liegt das Neugeschäft auf dem niedrigsten Stand seit 2014.

Die Analyse stammt von der Europäischen Zentralbank (EZB) und der Bundesbank. Das genannte Neugeschäft besteht in der Verlängerung und Neuverhandlung bestehender Finanzierungen und ursprünglich abgeschlossener Darlehen.

Käufer sind informelle Banken

Laut Barkow ist dies ein historischer Niedergang und ein rasanter Niedergang. Bereits in den vergangenen Monaten war das Hypothekenneugeschäft aufgrund steigender Zinsen eingebrochen. Seit Jahresbeginn haben sich die Zinsen für zehnjährige Hypotheken auf vier Prozent vervierfacht. Bei monatlichen Raten sind das oft Hunderte von Euro.

“Einen solchen Anstieg der Zinsen hat es noch nie gegeben”, sagte Berater Peter Barkow. In der dpa-Umfrage berichteten Kreditvertreter, dass die Verbraucher vorsichtiger seien. „Bei hohen Zinsen haben viele nachkalkuliert, sich auf Immobilien geeinigt oder den Immobilienkauf vorerst abgelehnt“, sagt etwa Interhyp. „Die Nachfrage im Markt ist auf breiter Front rückläufig“, sagt Michael Neumann, CEO von Dr. Jünger. Auch das Unternehmen Hüttig & Rompf sieht „Verunsicherung bei Käufern und Immobilieninteressenten“.

Auch Lesen :  Andy Borg sammelt Spenden für "Herzenssache" - Wirtschaft & Volkswagen – News

Zudem prüfen die Banken aufgrund der gestiegenen Immobilienpreise die Anträge auf Beleihung von Immobilien genauer – sie verlangen von den Käufern zum Beispiel eine Ankaufsgebühr. „Wenn die Bank eine Anfrage erhält, prüft sie den Kreditnehmer genau und prüft, ob er sich den höheren Zinssatz in Zukunft leisten kann“, sagte Christina Bannier, Professorin für Banking & Finance an der Justus-Liebig-Universität Gießen, kürzlich gesondert tagesschau.de. Außerdem besteht die Gefahr einer Rezession, die Arbeitsplatzverluste und niedrigere Einkommen bedeuten könnte.

Jobs wurden storniert

Damit nicht genug, kämpfen Bauherren auch noch mit stark gestiegenen Baukosten. Die meisten Bauvorhaben sind bereits abgeschlossen. Laut ifo Institut gaben 16,7 Prozent der befragten Bauunternehmen an, im September gestoppt zu haben, mehr als im August. Es ist eine schwierige Zeit für den Immobilienmarkt, und es gibt viele Ängste, wie es nach Jahren steigender Preise weitergehen wird.

Auch Lesen :  Ampel will Abzocke bei Energiepreisen unterbinden - Wirtschaft

All dies hat seine Spuren in der Nachfrage nach Wohnungsbaudarlehen hinterlassen. Nach Angaben des Research-Unternehmens PwC erreichten die Neuverkäufe von Wohnungsbaukrediten an deutsche Banken für private Haushalte im März ein Allzeithoch von 32 Milliarden Euro, gingen in den Folgemonaten jedoch zurück und fielen im August auf 18,5 Milliarden Euro. Nachdem das neue Geldvolumen im Mai etwa 20 Prozent höher lag als im Vorjahr, änderte es sich laut Barkow Consulting ab Juni. Im August stieg der Abschlag gegenüber dem Vorjahr auf 19 Prozent und im Folgemonat auf 28 Prozent. Die gesamten Bauinvestitionen stiegen im September um satte sechs Prozent – ​​immer noch deutlich über dem langjährigen Durchschnitt.

Die Kreditvergabe ist für deutsche Banken ein sehr wichtiges Geschäft. Mit rund 40 Prozent machen Immobilienkredite den größten Teil ihres Kreditbuches aus. Laut Barkow lag der Bestand nach vielen Jahren im September bei 1555 Milliarden. Der Rückgang der Hypothekenvergabe beunruhigt die Banken. „Die Nachfrage ist von einem Tag auf den anderen gesunken. Die meisten geplanten Projekte werden gestrichen“, sagte Sparkassen-Präsident Helmut Schleweis kürzlich dem „Handelsblatt“.

Auch Lesen :  Grüner Wasserstoff: Plug Power-Aktie: Chancen und Risiken beim Wasserstoff-Konzern | Nachricht

Auch die Bauzinsen sind leicht rückläufig

Die Bilthouse Group, die mehrere Kreditgeber zusammenführt, kann Berichte über den Rückgang bestätigen. “Früher konnte man mit wenig oder gar keinem Geld auskommen.” Finanzanfragen an Banken seien derzeit nicht möglich, „da die Kunden die erhöhten Zinsen nicht tragen können“.

Die Kreditvergabe der Banken sei restriktiver geworden, sagt Ditmar Rompf, Geschäftsführer von Hüttig & Rompf. “Je niedriger der Aktienanteil, desto mehr schauen sie darauf.” Die Zahl der Interessenten, die nach Hause geschickt werden müssen, ist dramatisch gestiegen.

Auch die Kreditgenossenschaften sehen einen Hoffnungsschimmer. Interhyp stellt fest, dass einige Banken auf den Zinsanstieg reagiert und ihre Rückzahlungsanforderungen gesenkt haben. Auch Check24 meldet, dass die Zinsen leicht sinken. Im Oktober erreichte er ein mehrjähriges Tief und fiel auf rund 3,62 Prozent. „Die Immobilienpreise sinken teilweise erstmals“, sagt Ingo Foitzik, Geschäftsführer Baufinanzierung.

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button