Conference League: 1. FC Köln gegen OGC Nizza live

Am Donnerstagabend empfängt der 1. FC Köln OGC Nice aus Südfrankreich in einem Spiel der Eurogruppe D. Köln kann den Winter in der Conference League nur mit einem Sieg überstehen.

Donnerstagabend (3. November 2022, 21:00 Uhr / RTL und live auf EXPRESS.de) kämpft der 1. FC Köln im letzten Gruppenspiel um den Aufstieg in die Conference League.

Wenn die Mannschaft von Trainer Steffen Baumgart (50) im europäischen Wettbewerb überwintern soll, braucht sie einen Sieg gegen OGC Nizza. Den Südfranzosen reicht ein Unentschieden zum Einzug ins Achtelfinale.

Conference League: 1. FC Köln – OGC Nizza live

Verfolgen Sie das Spiel 1. FC Köln vs. OGC Nizza hier live auf EXPRESS.de.


1. FC Köln – OGK Nizza 1:2

1. FC Köln: Schwebe – Schindler (ab 59 Schmitz), Soldo, Hubers, Pedersen – Schiri – Huseynbašić, Duda, Kainz (ab 59 Main) – Adamian, Tiges

OGC Nizza: Schmeichel – Atal, Dante, Tojiba, Barde – Budaoui, Lemina, Thuram, Brahimi – Labarde, Pepe

Das Tor: Labard (40′), Brahimi (43′), Huseynbašić (48′), Duda (60′)


+++++ Liveticker aktualisieren +++++

66.: Jetzt eine kleine Erleichterung für Nizza, aber Pepes Ecke ist ungefährlich.

64.: Die Franzosen sind nun sichtlich angetan vom Doppelpack des FC. Die Kölner spielen wie Freigelassene.

61.: Und der nächste Schlag. Aber Adamian stand nach Flanke von Maina im Abseits. Korrekte Entscheidung der Richter.

60er: Etwas mehr Platz für den FC nach einem schnellen Freistoß. Nach Flanke von Huseynbašić von rechts bekommt Duda im Strafraum den Ball und dreht aufs Tor.

Tor für den 1. FC Köln! 2:2!

59.: Doppelwechsel beim FC: Schmitz und Maina kommen für Kainz und Schindler

57.: Und wieder FC. Duda verwehrt Pedersen eine gute Schusschance, der Ball landet bei Kainz, dessen Hereingabe keinen Verteidiger findet.

56.: Nach einem ausgeführten Freistoß aus zentraler Position umrundete Laborde nicht nur die Kölner Mauer, sondern auch das FC-Tor.

55.: Erstmals in der zweiten Halbzeit kann „Nice“ kontern. Hubers stoppt Brahimi zu Unrecht und sieht Gelb.

53: Aber es geht weiter. Schiri mit einem Abschluss aus knapp 20 Metern hingegen über den Strafraum von Nizza.

52.: Kurze Unterbrechung wegen technischer Probleme mit dem Headset von Schiedsrichter Grad.

51.: FC verlässt euphorisch das Cockpit. Der Kommunikations-Hit begeistert auch das Kölner Team. Das Spiel ist noch lange nicht vorbei.

48.: Die nächste Ecke wird geklärt, der FC gewinnt den zweiten Ball und nach Pass von Pedersen versucht Huseinbašić sein Glück aus einem schwierigen Winkel und bekommt das Tor zugesprochen.

Auch Lesen :  Fußball - Obszöne Geste und Trikot-Aktion: Xhaka sorgt für Aufregung - Sport

Tor für den 1. FC Köln! 1:2!

47.: Erste große Chance für den FC. Nach guten Schüssen von Duda und Adamyan kam der Stürmer des FC zum Abschluss. Schmeichel kann parieren.

46.: Beide Mannschaften kehrten unverändert auf das Feld zurück. Das Spiel wird neu gestartet.

1. FC Köln – OGK Nizza: Beginn der 2. Halbzeit

Zwischenfazit: Ein ganz herber Doppelschlag für den 1. FC Köln vor dem Halbzeitpfiff. Köln ist das Team, das das Spiel entscheidet, aber der Plan der Südfranzosen geht noch auf. Nach Fehlern des FC sind sie zur Stelle und nutzen ihre Chancen mit gnadenloser Effizienz und der nötigen Portion Glück. Vor dem Stand von 0:1 berührt Laborde den Ball mit der Hand, Schindler tritt beim Stand von 0:2 den Ball ungehalten weg. Jetzt brauchen wir ein Wunder!

1. FC Köln – OGK Nizza: Abpfiff der 1. Halbzeit

45.+1: Nach einer Minute Nachspielzeit pfeift der Schiedsrichter und schickt beide Mannschaften in die Umkleidekabine.

45.: Ein ganz herber Doppelschlag für den 1. FC Köln. Zwei Hits killen die Stimmung.

43: Nach Einwurf des FC steht Brahimi vor Schindler und verwehrt Marvin Schwebe aus knapp 20 Metern eine Chance. Schindler verfehlt den Ball.

Tor für OGC Nizza! 0:2!

40er: Nach einer Flanke von links fällt der zweite Ball auf Laborde, der wohl mit der Hand an den Ball kommt und ihn dann zur Führung für die Franzosen eintippt.

Tor für OGC Nizza! 0:1!

38.: Huseinbašić kommt nach einer FC-Ecke zum Abschluss, doch Schmeichel scheitert, der ins kurze Eck abtaucht. Das Tor würde ohnehin nicht zählen. Huseynbashich behielt das Schwert in der Hand.

37.: Der FC sucht geduldig nach einer Lücke und läuft nach Ballverlusten auf Konter. Solda stoppt Thuram mit einem Lehrbuch-Tackle.

35.: Köln ist jetzt die beste Mannschaft. Wartet und lauert genüsslich auf Fehler im Spielaufbau der Heimmannschaft.

33.: Schindler hat rechts Platz und schießt aus 25 Metern. Allerdings fliegt der Ball recht weit am Tor vorbei.

31.: Tojiba bleibt nach seinem Kampf mit Ondrzej Dud auf dem Feld, kann aber weitermachen.

29.: Und wieder FC. Nach Ballgewinn kontern die Gastgeber. Todibo kann eine Hereingabe von Kainz zur nächsten Ecke klären, doch diese schwebt am langen Pfosten über Freund und Feind.

am 26.: Wieder köpft Kainz den Ball, sein Schuss wird abgefälscht, Thieges köpft aus kurzer Distanz, Schmeichel zum ersten Glanzakt, Adamian verpasst den Abpraller.

Auch Lesen :  FC Liverpool: Spanier berichten: Jürgen Klopp heiß auf PSG-Superstar - FUSSBALL

am 25.: Schon die nächste Ecke, diesmal für den FC. Pedersen greift zum zweiten Pfosten, findet aber keinen Abnehmer.

am 24.: Nach der zweiten Ecke kommt Thuram zum Abschluss. Tiguez punktet in seiner eigenen Sechs-Yard-Box.

23.: Nach dem Angriff von Innenverteidiger Tojiba – die erste Ecke ins Gästetor. Dante Headbutt und enthauptet Hubers, nächste Ecke.

am 21.: Nicolas Pepe nimmt seinen ersten Schuss nach einem Fehlpass von Pedersen, aber Marvin Schwebe hält den Ball sicher.

19.: Florian Kainz schiebt eine Hereingabe über den linken Fuß. Es gibt einen Torschuss.

16.: Die erste Ecke des Spiels folgt der abgefälschten Hereingabe von Tigges. Die Hereingabe von Florian Kainz trifft den Kopf des Maskierten von Schira, doch der bringt den Ball nicht ins Netz.

am 15.: Wieder Ballverlust bei der FC-Montage. Soldo schiebt den Ball ins Bein des Gegners, doch die Franzosen können nicht kontern.

14.: Die ersten Minuten des Spiels waren sehr angespannt, beide Mannschaften wussten, worum es ging.

12.: Der FC spielte zunächst im 4-1-3-2-System mit Huseinbašić auf dem rechten Flügel und Schira als einziger Sechser vor der Abwehr.

9.: Dzianis Huseynbašić stürmt nach einem Ballverlust bei einem FC-Aufbau mit einem Zweikampf auf Brahimi zu und kann blocken.

8.: Adamians nächster Schuss aus zentraler Position hätte Schmeichel verwirren können, doch der französische Keeper hält zuverlässig.

7.: Nun der erste Schuss auf das Tor von Kasper Schmeichel. Allerdings kann Adamian den Dänen aus kurzer Distanz nicht überraschen.

6.: Auch FC mit erstem Ausrufezeichen. Nach Ballgewinn scheiterte Steffen Thieges an der Flanke von Kainz im Tor.

5.: Nach dem ersten Vorstoß von Arsenal-Leihgabe Pepe hat Nizza seinen ersten Schuss, aber Kingsley Schindler blockt im Strafraum.

3: Der FC startet mit der nötigen Aggressivität und hält Nizza in den Anfangsminuten aus der eigenen Hälfte.

2.: Kainz und Pedersen sind sehr motiviert, in die ersten Spiele zu fliegen.

1.: Der spanische Schiedsrichter Cesar Soto Grado eröffnet das Spiel. Der Ball rollt.

1. FC Köln – OGK Nizza: Beginn der 1. Halbzeit

20:55: Mannschaften kommen herein. Die Choreografie steht. In wenigen Minuten geht es los.

20:53: Unmittelbar nach der FC-Hymne.

20:51: „En Unser Veedel“ hallt vor der Nationalhymne durchs Stadion.

20:48: Ein Sieg über Nizza wäre für den 1. FC Köln nicht nur aus sportlicher Sicht reizvoll. Drei Punkte und der Aufstieg könnten dem FC rund 3,5 Millionen Euro einbringen.

20:44: Fans des 1. FC Köln bereiten auf der Südtribüne eine Fanchoreografie vor.

Auch Lesen :  HSV: Gefährliche Stau! Trainer, Bosse, Kohle – Alle Verträge offen - HSV

20.40 Uhr: Nach den Ausschreitungen im Hinspiel stehen die Fangruppen beider Klubs unter besonderer Beobachtung. Die Polizei rechnete im Vorfeld mit „Rache“.

Conference League: Startposition in Gruppe D

20:35: Der Rückblick macht dem FC Mut. In der Saison 1973/74 trafen Nizza und der FC in der dritten Runde des UEFA-Pokals aufeinander. Nach einer 0:1-Niederlage im Hinspiel gewann der FC im Rückspiel mit 0:4 und warf OGC aus dem Pokal.

20:31: Im Umkehrschluss bedeutet dies, dass Nizza im Rhein-Energie-Stadion ein Remis reicht, um sich neben Partizan für die K.-o.-Runde zu qualifizieren.

20:28: Ein Punkt reichte dem FC auch bei der Belgrader Niederlage gegen die Slowakei nicht, da „Köln“ im direkten Vergleich gegen „Partizan“ (0:1 und 0:2) unterlag.

20:24: Gewinnt „Partizan“ Belgrad das Parallelspiel gegen „Slovak“, gehen die Kölner als Tabellenzweiter in die zweite Runde gegen den „Absteiger“ aus der Europa League. Sollte “Partizan” nicht gewinnen, zieht der FC als Gruppenerster sofort ins 1/8-Finale ein.

20:21: Ausgangslage: Der 1. FC Köln braucht heute einen Sieg, um in der Conference League zu bleiben.

1. FC Köln – OGK Nizza: Die Startelf von Steffen Baumgart

20:18: Schiedsrichter des heutigen Spiels ist Cesar Soto Grado aus Spanien. In dieser Saison hat er in 13 Spielen bereits 79 Gelbe Karten und sechs Rote Karten verteilt.

20:15: Demnach kehren neben Eli Schiera auch die zuletzt verletzten Chabo, Olesen und Tillman zum FC zurück.

20:12: Auf der FC-Bank: Horn – Kilian, Chabo, Smajic, Schmitz – Strauch, Martel, Olesen, Schwirten – Tillman, Maina, Schmid.

20:08: Es gibt auch eine Gästeliste aus Frankreich: Schmeichel – Attal, Dante, Todziba, Bard – Budawi, Lemina, Tiuram, Brahimi – Labard, Pepe.

20:05: Elis Schieri ist zurück, nachdem er sich im Spiel gegen den 1. FC Slovacko einen Jochbeinbruch zugezogen hatte. Der Tunesier wird eine spezielle Maske auf dem Kopf tragen.

20 Uhr: Die Zusammensetzung des FC ist: Schwebe – Schindler, Solda, Hubers, Pedersen – Schiri, Huseynbashich – Kainz, Duda – Adamyan, Tiges

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button