Corona-Zahlen Deutschland heute aktuell: Was sagt das RKI am 18.11.2022?


Corona ist auch drinnen Herbst 2022 Ein allgegenwärtiges Thema. Daher sind Auffrischimpfungen für viele Menschen ein wichtiges Mittel, um sich vor einer schweren Erkrankung zu schützen. Im Oktober wurden landesweit mehr als zwei Millionen Impfungen verabreicht. Beispielsweise gab es besondere Fortschritte bei den für ältere Menschen empfohlenen zweiten Auffrischimpfungen. Wie geht es ihr? Corona-Situation in Deutschland Derzeit deaktiviert? Die Zahlen werden steigen Freitag, 18.11.2022? In unserem täglichen Update geben wir Ihnen einen Überblick über alle Kennzahlen in Deutschland.

Aktuelle Corona-Zahlen in Deutschland: Inzidenz, Hospitalisierungsrate und Institution, Stand 18.11.2022

wie viele Neue Infektionen Ist es heute bundesweit? wie groß Veranstaltung Im Vergleich zu gestern und der Vorwoche? Und wie hoch ist das aktuelle Niveau Hospitalisierungsrate?

Auch Lesen :  Einhell Germany Aktie: Ist das eine Gewinn-Chance? ()

Aktuelle RKI-Fallzahlen für Deutschland vom 18.11.2022 auf einen Blick:

  • Eine siebentägige Veranstaltung: 194,3 (Vortag: 199,2); (Vorwoche: 243,5)
  • Neuinfektionen heute: 27.587
  • Gesamtinfektionen: 36.180.077
  • Neue Todesfälle: 218
  • Todesfälle insgesamt: 156.410
  • Impfquote (Erstimpfung): 77,8 Prozent
  • Impfquote (komplett): 76,3 Prozent
  • Impfrate mit Auffrischimpfungen: 62,3 Prozent
  • Hospitalisierungsrate: Die Zahl der in Kliniken aufgenommenen Corona-Patienten pro 100.000 Einwohner in sieben Tagen lag in Deutschland. am 17.11.2022 Gegeben als 5.7. An Wochenenden und Feiertagen wird dieser Wert nicht aktualisiert. Der bisherige Höchststand für Krankenhausaufenthalte lag zu Weihnachten 2020 bei 15.

Aktuelle Corona-Zahlen: Inzidenzwerte für Bayern, BW, Brandenburg und Deutschland

Bei den Corona-Zahlen in den Bundesländern gibt es deutliche regionale Unterschiede. Wo ist Die Veranstaltung ist aktuell Wo ist das höchste und das niedrigste? (Stand: 18.11.2022)

  • 196.5 – Charland
  • 200.4-Hessen
  • 183.2 – Rheinland-Pfalz
  • 293.3 – Niedersachsen
  • 218,6 – Brandenburg
  • 147,4 – Badenwürttemberg
  • 258,5 – Mecklenburg-Vorpommern
  • 125,1 – Bayern
  • 187,5 – Sachsen-Anhalt
  • 249,5 – Nordrhein-Westfalen
  • 248.1-Bremen
  • 125.5-Sachsen
  • 223.4 – Schleswig-Holstein
  • 114,5 – Thüringen
  • 148,9 – Berlin
  • 191.3-Hamburg
Auch Lesen :  Ein herausragendes Kundenerlebnis als Schlüssel zu langfristigem Erfolg

Corona-Zählung gestern und vor einer Woche – Ereignisse und Neuinfektionen in Deutschland

Gestern wurden innerhalb von 24 Stunden 33.306 Neuinfektionen gemeldet. Vor einer Woche, am Freitag, 11. November 2022, verzeichnete das RKI 33.703 Neuinfektionen. Die 7-tägige Veranstaltung orientierte sich bisher an den Corona-Regeln und Einschränkungen während der Corona-Pandemie. Andere Werte wie Krankenhauseinweisung (Krankenhausereignis) werden ebenfalls berücksichtigt und als Parameter für beliebige Operationen verwendet.

Wie aussagekräftig sind die aktuellen Corona-Zahlen?

Experten gehen seit langem davon aus, dass die Zahl der vom RKI nicht erfassten Fälle hoch ist – vor allem, weil nicht alle Infizierten PCR-getestet wurden. In der Statistik werden nur positive PCR-Tests gezählt. Zudem können verspätete Anmeldungen oder Übertragungsprobleme zu Verfälschungen einzelner Tageswerte führen. Auch hier sind Datenvergleiche aufgrund von Versuchsdurchführungen, verspäteten Anmeldungen oder Übermittlungsproblemen nur eingeschränkt möglich. Generell schwankt die Zahl der registrierten Neuinfektionen und Todesfälle von Wochentag zu Wochentag stark, da viele Bundesländer diese insbesondere am Wochenende nicht an das RKI übermitteln und erst später in der Woche ihre Fälle melden.

Auch Lesen :  Tourismus in Deutschland - Ideen für eine nachhaltige Gastfreundschaft

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button