Dax schwächelt nach US-Arbeitsmarktdaten | Freie Presse

Frankfurt am Main.

Nach einem starken Jahresauftakt schwächelte Dax am Donnerstag. Vorsichtige Erholungsversuche wurden tagsüber durch starke US-Arbeitsmarktdaten vereitelt. Der Leitindex fiel daraufhin um 0,35 Prozent auf 14.440,00 Punkte. Der MDax der zentralen Unternehmen stieg um 0,45 Prozent auf 26.566,06 Punkte. Der Leitindex Eurozone EuroStoxx 50 fiel um 0,37 Prozent.

Der US-Privatsektor hat im Dezember unerwartet viele Stellen geschaffen. Dementsprechend wurden weniger Anträge auf Arbeitslosengeld gestellt als erwartet. Ein starker Arbeitsmarkt führt zu Inflation, weil er zu höheren Löhnen führt. Das erschwert es der Fed, die Inflation zu bekämpfen, die sie durch Zinserhöhungen niedrig halten will. Hohe Zinsen sind schlecht für den Aktienmarkt.

Auch Lesen :  "Konstruktive Gespräche": Lufthansa treibt Übernahme von Ita Airways voran

Derweil stieg die Zalando-Aktie um 2,5 Prozent über den Dax. Die Hugo-Boss-Aktie legte im MDax um 1 Prozent zu. Der Markt meldete während der Weihnachtszeit starke Verkaufszahlen der britischen Next Group. Auch der Arbeitgeber muss von den Aktien profitieren, die der CEO für mehr als eine Million Euro kauft.

Aufmerksam wurden Papiere von Morphosys und Synlab aus dem Subindex SDax. Die Aktien von Synlab fielen stark und fielen zuletzt um 5,9 Prozent. Wie der Betreiber des größten Labors Europas am Mittwochabend mitteilte, wurden von den portugiesischen Wettbewerbsbehörden Verfahren gegen zwei Organisationen eingeleitet. Demnach sollen die beiden zusammen mit ihren Konkurrenten und dem Industriekonzern gegen die Wettbewerbsregeln verstoßen haben. Deutsche-Bank-Analyst Jan Koch rechnet damit, dass sich die möglichen Konsequenzen, „wenn überhaupt“, auf ein kleines Bußgeld von mehreren Millionen beschränken werden.

Auch Lesen :  Bella oder Millionengrab? - Lufthansa prüft Italien-Einstieg | Freie Presse

Die Aktien von Morphosys reagierten auf Verkaufsprognosen für das wichtige Leukämiemedikament Monjuvi mit einem Verlust von 6 Prozent. Das Biotech-Unternehmen erwartet für Monjuvi in ​​diesem Jahr ein bescheidenes Wachstum. Nach Angaben der US-Bank JPMorgan liegt der von Morphosys ausgewiesene Durchschnittspreis für den Verkauf aller Produkte deutlich unter den Schätzungen von Experten.

Auch Lesen :  LNG-Terminal in Lubmin in Betrieb - Wirtschaft

Der Euro notierte am Nachmittag bei 1,0576 $. Die Europäische Zentralbank hat am Mittwoch den Leitzins auf 1,0599 US-Dollar festgesetzt.

Am Rentenmarkt stieg die Umlaufrendite auf 2,3 Prozent von 2,29 Prozent am Vortag. Der Rentenindex Rex fiel um 0,2 Prozent auf 125,59 Punkte. Bund-Futures fielen um 0,35 Prozent auf 135,82 Punkte. (dpa)

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button