Erste European-League-Niederlage für die SG Flensburg-Handewitt | NDR.de – Sport

Stand: 29.11.2022 20:20

Die SG Flensburg-Handewitt hat ihr erstes Europa-League-Spiel verloren. Am vierten Spieltag unterlag Schleswig-Holstein dem schwedischen Klub IFK Ystad HC mit 26:30 (14:17).

Martin Schneider

Gegen den Vorletzten der Gruppe B der Europa League war Flensburg in der Abwehr zu nachlässig und kassierte viele leichte Gegentore. Offensiv fehlte den Gästen am Dienstagabend das Schussglück und auch Eastod-Torhüter Niklas Kraft zeigte eine tolle Leistung. Mit sechs Punkten aus vier Spielen bleibt die SG jedoch Tabellenführer. Als er in seine Heimatstadt zurückkehrte, war SG-Geschäftsführer Jim Gottfriedsson mit vier Toren Flensburgs bester Torschütze. Auch Johan Hansen und Emil Jacobsen waren jeweils viermal erfolgreich.

Auch Lesen :  „Es wird im März wieder eine Moerser Sport-Gala geben“

Flensburg ist nicht im Spiel

Zwei Tage nach dem mühseligen 29:25-Erfolg gegen den TBV Stuttgart hatten die norddeutschen Teams erneut Mühe, ins Spiel zu finden. Nach elf Minuten lag Schleswig-Holstein 4:9 zurück und hatte Probleme in der Abwehr. Auch im Angriff ließ die SG viele Chancen aus und geriet oft hinter den guten schwedischen Schlussmann Kraft. Pech hatten auch die Gäste, viermal scheiterten sie an Aluminium. Mit einem Stand von 14:17 gingen wir in die Pause.

Auch Lesen :  Wann, wo und mit welchen Gästen – das ist bisher bekannt

Ystad brach Stark im Angriff und in der Verteidigung

Schleswig-Holstein konnte mit seiner Leistung in der ersten Runde nicht zufrieden sein. Doch der Beginn der zweiten Halbzeit klappte nicht. Die Schweden verteidigten gut, setzten konsequent auf Konter und zogen erneut auf fünf Tore davon (19:14, 39. Minute). Für Flensburg war es an diesem Abend ein spannendes und vor allem schwieriges Spiel, jedes Tor musste hart erkämpft werden.

Doch der Bundesligist knirschte weiter mit den Zähnen gegen Starck. Mit zahlreichen Paraden ließ der Schwede es der SG nicht zu, den Rückstand auf „Istad“ nennenswert zu verkürzen und so ins Spiel zu finden. Zumindest bis zur 58. Minute, dann brachten drei schnelle Schüsse von Lasse Möller die SG auf 26:28. Doch ein schlechter Pass des Dänen Sekunden später stoppte Flensburgs Aufholjagd und Ystad übernahm mit Zeit auf der Uhr die Führung.

Dieses Thema im Programm:

NDR 2 Sport | 29.11.2022 | 23:03

NDR-Logo

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button