FC Bayern feuert Torwarttrainer – Neuer reagiert

Die Hiobsbotschaft macht vor Manuel Neuer nicht halt.

Nach einer verletzungsfreien Saison und der Verpflichtung von Jan Sommer kommt auch sein engster Vertrauter frei.

Der FC Bayern München hat sich von Torwarttrainer Toni Topalovic getrennt.

Topalovic wird beim Bundesligaspiel gegen den 1. FC Köln (Dienstag um 20 Uhr live auf SAT.1 und Übertragung) nicht mehr auf der Bank sitzen.

Topalovich-Aus: Das sagen Neuer und Ulreich

„Tony war in den letzten Jahren als Torwarttrainer am Erfolg unserer Mannschaft beteiligt. Dafür möchten wir ihm danken. Insbesondere Meinungsverschiedenheiten über die Art und Weise, wie wir zusammenarbeiten, haben dazu geführt, dass wir nun getrennte Wege gehen. Wir wünschen Toni Topalovic alles Gute für die Zukunft“, wird FCB-Sportdirektor Hasan Salihamidzic in der offiziellen Mitteilung des Vereins zitiert.

Manuel Neuer kommentierte in den sozialen Medien: „Lieber Tony, heute geht beim FC Bayern München eine Ära zu Ende. Nach 11,5 Jahren verlässt den Verein nicht nur den absoluten Vorreiter des modernen Torhüters, sondern vor allem einen wunderbaren Menschen. Jeder, nicht nur in München, weiß, dass all diese Erfolge ohne Sie nie möglich gewesen wären! Nicht zuletzt hast du auch mich und mein Torwartspiel geprägt und auf ein neues Level gehoben. Ich werde dich vermissen!”

Auch Lesen :  WM, Deutschland - Japan: Müller und Süle spielen, Goretzka auf der Bank

Und Sven Ulreich schrieb: „Danke, Tapa! Für fast 7 Jahre erstklassige Zusammenarbeit, Ihr Vertrauen und all die gemeinsam gefeierten Erfolge. Ich werde es immer in guter Erinnerung behalten und wünsche Ihnen und Ihrer Familie von Herzen alles Gute. “

Topalovich: Nagelsman ist vorsichtig

Bayern-Trainer Julian Nagelsmann hielt sich bei einer Pressekonferenz am Montagnachmittag noch bedeckt rannte weg– Ich frage sehr widerwillig nach seiner Beziehung zu Topalovich.

„Generell ist es wichtig, zu jedem in seinem Trainerteam ein gutes Verhältnis zu haben. Ein professionelles Miteinander ist immer im besten Interesse der Sache. Bei einem so großen Trainerteam gibt es immer Raum für Verbesserungen in allen Bereichen“, sagte er .

Auch Lesen :  FA Cup: Laute Porno-Geräusche während BBC-Sendung zu Liverpool-Spiel | Sport

Und weiter: „Es ist wichtig, dass jeder seinen Beitrag leistet, und es ist auch wichtig, dass jeder seinen Aufgabenbereich kennt, damit er später bei Erfolg möglichst glücklich und bei Misserfolg so wütend wie möglich sein kann. Dies ist ein sehr wichtiger Punkt. Und genauso wie die Spieler Dinge verbessern können, können der Trainer und der Torwarttrainer Dinge verbessern, damit sie besser funktionieren und alle in die gleiche Richtung gehen.”

Topalovich in der Kritik

In letzter Zeit wurde Topalovich immer mehr kritisiert.

Der von „Monaco“ ausgeliehene „Bayern“-Torhüter Alexander Nübel beklagte die mangelnde Kommunikation mit dem Torwarttrainer.

Lange Zeit soll es ihm schwer gefallen sein, den Anweisungen Nagelsmanns Folge zu leisten. Dem Bericht zufolge konnte Sportdirektor Hasan Salihamidzic nicht zwischen den beiden vermitteln. Außerdem soll er sich zu wenig um die Jugendtorhüter gekümmert haben.

Auch Lesen :  DamenhandballBUNDESLIGA 22/23: Entscheidene Wochen für die Neckarsulmer Sport Union in der LIGA

Neuer schätzt den Torwarttrainer sowohl sportlich als auch menschlich

Für Neuer dürfte diese Persönlichkeit ein herber Rückschlag sein, hat er doch immer wieder die Zusammenarbeit mit seinem Trainer gelobt. “Heute bin ich auch dank Toni Topalovich Torhüter geworden. Er hat mir geholfen, mich zu entwickeln”, sagte er einmal. Es wird gesagt, dass die Einstellung von Topalovich eine Bedingung für die Vertragsverlängerung war.

In einem Interview auf der Vereinshomepage erinnerte er sich an die Anfänge der Zusammenarbeit: „Damals war ich nur der erste Torhüter des FC Schalke, Tony stieg unter die Nummer zwei auf.“ Ralph Fairman wurde verletzt. Eines Tages kam Tony zu mir und sagte, dass ich für einige Dinge mehr hätte trainieren sollen. Es hat mich beeindruckt.”

Als Neuer zum FC Bayern kam, wurde Topalovic auch zum Torwarttrainer ernannt. Auch zwischen ihnen entwickelte sich eine enge Freundschaft. Topalovich war sogar Manuel Neuers Trauzeuge

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button