Fracking in Deutschland: Schlecht beraten

Das ist die Sache mit dem Bohren in den Boden. Als vor einigen Jahren im beschaulichen Städtchen Staffen im Schwarzwald ein Bohrloch für Erdwärme abgeteuft wurde, gingen viele Häuser schnell kaputt.

Was ist passiert? Beim Bohren ist Wasser in den Boden eingedrungen. Und es enthält Calciumsulfat – auch als Gips bekannt. Das Wasser dehnt den Gips aus und hebt den Boden dauerhaft an.

Heute sagen Geologen, dass solche Grabstätten inzwischen gut bekannt sind. In Staffan sind technische Fehler aufgetreten. Überprüfen Sie es gründlich, bevor Sie Ihr Piercing heute machen lassen. Gutes Monitoring ist das A und O.

Auch Lesen :  Kalte Progression, Kindergeld, Grundfreibetrag: Bundestag beschließt Steuerentlastung für 48 Millionen Bürger

Nun gibt es Streit um Fracking in der Gilde. Eine Alternative zu russischem Erdgas wird dringend benötigt, da dort die Gaspipeline stillgelegt wird. Natürlich werden jetzt alle Register gezogen und auch heimisches Gas wird benötigt. Wenn es nicht von alleine kommt, brauchen Sie ein wenig Hilfe. Fracking ist in Deutschland noch nicht erlaubt, aber die Debatte darüber ist bereits entbrannt.

Verunreinigtes Trinkwasser und Erdbeben

Kontaminiertes Trinkwasser, Erdbeben und Luftverschmutzung traten auf, als in den Vereinigten Staaten Gas und Öl aus Tiefengestein gepresst wurden. Heute deutet die Forschung darauf hin, dass man aus Fehlern lernen und den Prozess sicher durchführen kann – und dass deutsches Fracking-Gas immer besser ist als Flüssiggas aus dem Ausland zu verschiffen.

Auch Lesen :  Die Vizemeister der ADAC GT4 Germany im Porträt

Es kann sein. Aber wir haben wirklich eine Klimakrise, und wir wollten unbedingt auf den fossilen Energieträger Erdgas verzichten. Hier kommt die Computerfrage. Wollen wir, getrieben von echten Bedürfnissen, weiter in ein klimaschädliches Energiesystem investieren, das uns in ein paar Jahren vor die Füße fällt? Das wäre ein schlechter Rat für uns.

Auch Lesen :  Angler findet Leichenteile in Wilhelmsburg: Zeugen gesucht | NDR.de - Nachrichten

Gespaltenes Gas wird unsere Wohnzimmer nicht so schnell heizen, wie wir es brauchen. Bis wir dort ankommen, sollten wir sowieso in eine fossilfreie Zukunft übergegangen sein. In diesem Sinne sollten wir alle auf den Ausbau erneuerbarer Energien setzen, anstatt das Erdgassystem weiter zu stabilisieren. Dann brauchen wir nicht mit Fracking anzufangen.

Zur Startseite

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button