Jetzt regiert Prinz Ralph Medicus Fidelicus der LXXX. (80.) von Foll

Geheimnis gelüftet

Jetzt regiert Prinz Ralph Medicus Fidelicus LXXX. (80.) von Foll


Fotos: Fuldaer Karnevals-Gesellschaft – Das ist es, das neue fürstliche Team der FKG in Fulda


12.11.22 – Nach zweijähriger Zwangspause aufgrund des beliebten Heimatfestes ist der Faschingsverein Fulda besonders stolz darauf, am Freitagabend im Kolpinghaus ein neues Fürstengespann thronen zu lassen: Der 80. Fürst von Fulda heißt Prinz Ralph Medicus Fidelicus von LXXX. (80.) Foll – Ralph-Michael Hönscher.

Nachfolgend stellen wir das Prinzengespann näher vor: Prinz Ralph Medicus Fidelicus von LXXX. (80.) von Foll

Am 7. April 1974, einem fast verrückten Datum, erblickte unser Prinz in einem wunderschönen Mantel das Licht der Welt. Heute ist der verrückte Regent glücklich verheiratet mit seiner Frau Johanna, er hat zwei Kinder (Gabriel 14, Martha 11) und 2 Dackel (Rosi 15 und Vroni 2), die auch im Fulder Foaset mit den Teenies und dem Musicalzug unterwegs sind – Kinder, nicht der Dackel J

Nach einer wunderbaren Kindheit in Fulda und Petersberg und nach dem Besuch des Domgymnasiums zog es mich nach dem Abitur in die weite Welt. Er folgte seinen Genen und studierte Medizin in Budapest, Gießen und Boston. Nach dem Staatsexamen und ärztlichen Tätigkeiten in Gießen und Wetzlar kehrte er in die Heimat zurück, wo er die Facharztausbildung am Herz-Jesu-Krankenhaus und Klinikum in Fulda und in der väterlichen Ortspraxis in Petersberg absolvierte. Seit 2008 ist er als Facharzt für Allgemeinmedizin in Petersberg tätig. Und als Medicus in der 4. Generation.

Sein Engagement und seine fachliche Kompetenz brachten ihm den sanften Spitznamen Bergdokor in Petersberg und in Foll ein. Prinz Ralph ist ein Mann für alle Fälle! Ob als Vorstandsvorsitzender des Gesundheitsnetzes Osthessen, als Vorstandsmitglied im Kirchengemeinderat Sankt Lioba oder als neuer Vorsitzender des Elferrat Karnevalsverein Fulda. Es ist immer da, wenn Leidenschaft gefragt ist.

Auch Lesen :  LNG-Tankerstau – Experte: „Schäden dürften in die Milliarden gehen“

Nicht zuletzt fand er seinen Platz im Ärzteteam der Föllschen Elf aus der Barockstadt Fulda Lehnerz. Wenn er Zeit für sich hat, erkundet er gerne mit dem Mountainbike die Rhön oder seine zweite Heimat, den Tegernsee. Auch beim Segeln auf einem Katamaran hat er die Segel gerne fest in der Hand. Er kocht gerne mit Freunden und probiert Weine.

Die persönliche Faschingskarriere des neuen Regenten begann 2012 als Gehilfe von Fürst Alexander vom verrückten Frauenberg. Schon damals atmete er den Duft von Foaset ein und genießt seitdem die 5. Jahreszeit in vollen Zügen. Jetzt ist sein Traum wahr geworden und er kann als Prinz Ralph Medicus Fidelicus ein wahnsinniges Zepter führen.

Adjutant Johannes Hohmann

Adjutant Johannes Hohmann, 42 Jahre alt, ist Geschäftsführer des Fuldaer Traditionsunternehmens Herm. Dekoration des Hohmann-Baus. Nach der Schule leistete er seinen Wehrdienst bei der Gebirgsjägertruppe ab und konnte seine Leidenschaft für die Berge ausleben. Nach erfolgreichem Abschluss seines Bauingenieurstudiums in Mainz und Auslandsaufenthalten trat er 2011 in den elterlichen Betrieb ein und übernahm 2014 die Geschäftsführung.

In der Saison 2017/2018 führte er Fulder Foaset als Prinz Johannes Colori Paletti LXXVII. an. Während des Feldzugs wurde sein Sohn Benedikt geboren. Er ist verheiratet mit Franziska, die als Fachärztin für Unfallchirurgie und Orthopädie in einer Praxis in Fulda arbeitet. Gemeinsam haben sie die Zwillinge Valentina und Viktorija, die bald 8 Jahre alt werden, und einen Sohn Benedikt.

Neben der Arbeit engagiert sich Johannes Hohmann im sozialen Bereich, beispielsweise als Partner bei Perspektiva, Antonius oder Rotaray Club Fulda. Er engagiert sich ehrenamtlich für den Förderverein der Ferdinand-Braun-Schule, dessen zweiter Präsident er ist, sowie für den Bundesfachverband Neues Forum Baumanagement. Er ist seit 2018 im Elferrat des Fuldaer Karnevalsvereins aktiv und seit dieser Aktion Vorstandssekretär. Knapp sechs Jahre war er Mitglied des Präsidiums der Wirtschaftsjunioren.

Auch Lesen :  Klopp entkommt Sperre: "Das teuerste Gesicht der Welt" | kicker

Außerdem mag er Oldtimer. Wenn es die Zeit zulässt, treibt er gerne Sport. Skifahren, Wandern, Klettern oder Radfahren stehen dann auf dem Programm des Adjutanten. Er kocht und grillt gerne mit seiner Frau, seinen Kindern und Freunden. Auch das Reisen mit seiner Familie ist ihm sehr wichtig.

Adjutant Thomas Wolf

Thomas Wolf wurde am 12. Dezember 1979 in Fulda geboren. Er wuchs in Petersberg auf und wurde ein junger Mann. Er ist seit 2009 mit seiner Frau Melanie verheiratet und hat gemeinsam eine Tochter (Mia, 12 Jahre). Nach dem Abitur an der Konrad-Adenauer-Schule leistete er den Wehrdienst ab und machte anschließend eine Ausbildung zum Industriekaufmann bei Fahrzeugteile Büchel.

2007 trat er in das väterliche Unternehmen Zebra Garden Furniture ein, wo er seit 2011 Geschäftsführer und seit 2022 Partner ist.

Beruflich ist er ein Weltenbummler. Vor allem in Indonesien, Bali und Vietnam überwacht er persönlich die Produktion hochwertiger Gartenmöbel in seiner eigenen Manufaktur und hat dabei das Wohl seiner Mitarbeiter im Blick, wie es ihm sein Vorbild und Vater in der Vergangenheit beigebracht hat.

In seiner Jugend war er begeisterter Handballer beim DJK SSV Großenlüder, heute fährt er gerne mit Prinz Ralph auf dem Rad durch die Rhön und genießt mit dem großen Mann gemeinsam die Ferien.

Als Familienmensch legt Thomas großen Wert auf gemeinsame Zeit und ist daher seit Beginn der Tanzkarriere seiner Tochter ein ständiger Begleiter der FKG Teenys. Daraus entwickelte sich im Laufe der Jahre schließlich seine Begeisterung für Fulder Foaset.

Auch Lesen :  Mindestens 15 Tote, 35 Verletzte: Putin schickt Bombenhagel über befreites Cherson

Seine Hingabe und Liebe zum Fuldaer Karnevalsverein wurde in diesem Jahr durch die Aufnahme in den Elferrat gekrönt. Es ist ihm eine besondere Ehre und Freude, bei dieser besonderen Kampagne als Assistent seines langjährigen Freundes Ralph zu dienen.

Prinzessin Marie Harriet Papert

Prinzenmariechen Harriet wurde in der Mainmetropole Frankfurt geboren und wuchs dann mit ihren beiden Geschwistern in Petersberg auf. Nach dem Abitur 2013 in Fulda studierte sie Elementarpädagogik (Mathematik, Deutsch, Sport und Katholische Religionspädagogik) an der Universität Kassel. Mit der 1. Staatsmaturität in der Tasche begann ihre Lust, die Welt zu entdecken. Sie ging für sechs Monate auf eine deutsche Schule in London und für drei Monate nach Singapur, um Berufserfahrung zu sammeln.

Anschließend absolvierte sie ihr Studium der Rechtswissenschaften in Fulda, bevor sie zwei Jahre als Grundschullehrerin an der International German School in Paris arbeitete. Die 27-Jährige besucht derzeit bis Weihnachten die Brooklyn German School und liebt es, jeden Tag New York zu erkunden.

Prinzenmariechen ist seit der Kampagne 2012/2013 in Foaset aktiv. Sie tanzte bei FKG Tanzgarde und Showtanz, ist Mitglied bei Floras und bildet Tanzmariechen Maia Werner aus.

Auch privat fand sie ihr Glück in den Reihen des Fuldaer Karnevalsvereins. Viele Jahre war sie bei Vizepräsident Jan-C. Früh in der Beziehung. Gemeinsam teilen sie große Freude am Fulder Foaset – unserem Heimatfest.

In ihrer Freizeit verbringt Harriet gerne Zeit mit ihren Freunden und ihrer Familie. In den Ferien kann er es kaum erwarten zu reisen, neue Orte und ihre Kulturen kennenzulernen. Die Vorfreude auf die fünfte Staffel, die gleich losgeht, ist durch den Ruf der Prinzen groß. Es ist ihr eine große Ehre, Ralph als Prinzenmariechen begleiten zu dürfen. (nb/pm) +++

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button