„Joko und Klaas gegen Pro Sieben“: Blackout – plötzlich gingen die Lichter aus | Unterhaltung

Blackout bei „Joko und Klaas gegen Pro Sieben“ |

Plötzlich gingen die Lichter aus

Wer hat so viel mit der Powerbox gespielt?

Das Moderatoren-Duo Joko Winterscheidt (43) und Klaas Heufer-Umlauf (39) sorgt immer wieder für Schlagzeilen. Letzte Woche gewannen sie bei “Joko und Klaas gegen Pro Sieben” erneut 15 Minuten Sendezeit und nutzten diese für eine beeindruckende Aktion: Sie haben ihre Instagram-Profile mit all ihren Followern für immer an iranische Frauen weitergegeben.

Auch Lesen :  Markus Lanz am 8.11.22: Diese Gäste diskutierten über China und Katar

Am Dienstagabend war jedoch wieder Spiel und Spaß angesagt – Moderator Steven Gätjen (50) lästerte zu Beginn der Vorstellung: „Der Unterhaltungsriese gegen die Zwergennase und Hanns guckt in die Luft!“ Das erste Spiel hinterließ zunächst Fragezeichen: Joko und Klaas gegen den „Risikobewertungskatalog“.

Joko verdunkelt das Studio

Zur Verdeutlichung betrat der bayerische Studiomeister Andi die Bühne. Verantwortlich für die Gesamtsicherheit der Veranstaltung. Aufgabe für zwei Moderatoren: In zehn Minuten mussten sie zehn unbekannte Studio-Sicherheitsregeln brechen. Andi wollte vorher Bescheid geben, um im Ernstfall eingreifen zu können.

Auch Lesen :  Die 36 Kammern der Shaolin + Rückkehr von Arrow Video im Vergleich (Schnittberichte.com)

Doch Klaas war blitzschnell am Start und fragte seinen Kollegen Tom: „Tom, du rauchst. Bitte rauch eine!” Sofort zündete er sich mitten im Studio eine Zigarette an – und holte den ersten Punkt für seine Chefs, während Studioleiter Andi schon nervös war.

Joko führte ihn jedoch noch mehr. Er schnappte sich ein Feuerzeug und zündete das Plastik an: “Du kannst hier wahrscheinlich ein Feuer machen!” Signal für Klaas – er rannte mit einem Feuerlöscher los und löschte das Mini-Feuer. Eine weitere Regel wurde gebrochen. Andi seufzte: „Ja, massenhaftes Löschsprühen ist verboten.“ Nachdem Klaas mit seinem Auto zum Studio gefahren war, machte sich Gätjen schon Sorgen um den Studioleiter: „Achte auch auf Andis Gesundheit.

Auch Lesen :  William + Catherine: Sie durchbrechen toxisches Muster
Das Moderatoren-Duo trat bei „Broken but Still Works“ mit den Comedians Rick Kavanian (51) und Simon Pearce (41) an.

Das Moderatoren-Duo trat bei „Broken but Still Works“ mit den Comedians Rick Kavanian (51) und Simon Pearce (41) an.

Foto: ProSieben / Ralf Wilschewski

Während Klaas dann einige Glühbirnen zerschmetterte, rannte Joko direkt zum Stromkasten und las vor: „Arbeit Verteiler zwei.“ Andi versuchte einzugreifen und argumentierte: „Es ist verboten, Elektroarbeiten durchzuführen, die nicht von Elektrofachkräften ausgeführt werden … ” – aber plötzlich gingen alle Studiolichter aus.

Joko machte einen kompletten Blackout, sogar das Publikum saß im Dunkeln. Im Dunkeln ging der Studioleiter zum Stromkasten und schaltete den Strom wieder ein. Nachdem Klaas ein Regal umgeworfen hatte, musste Andi zugeben: „Im Kern geht es um dich. Gedankenlose Zerstörung von Requisiten.

Keine freie Sendezeit für Joko und Klaas

Aber auch andere Spiele blieben nicht ohne Schaden. Das Moderatoren-Duo trat bei „Broken but Still Works“ mit den Comedians Rick Kavanian (51) und Simon Pearce (41) an. Die Gegenstände mussten zerlegt werden, um so wenig wie möglich davon zu behalten, aber sie funktionierten trotzdem einwandfrei.

Abschließend wurde gewogen, wer die leichteren Reste hatte. Als er eine winkende Katze zerquetschte, zog sich Klaas seine erste Verletzung zu: „Ich blute, aber ich will es nicht sagen!“ Schließlich wurden die beiden Comedians Rick und Simon, die für “Herrn Pro Sieben” antraten, professioneller im Abbruch: Dieser Punkt traf den Sender.

Auch Pro Sieben siegte an diesem Abend. Joko und Klaas konnten ihre Rechte gegenüber ihrem Arbeitgeber nicht durchsetzen. Ihre Strafe: Sie müssen sich in einer deutschen Großstadt an eine Plakatwand halten und Werbeslogans aufsagen.

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button