Micaela Schäfer spricht über “Tabuthema”

Katy Karrenbauer erzählt auf dem Dachboden von ihrer Abtreibung.  Auf dem Foto: Micaela Schäfer.

Auch am Pokal vor Micaela Schäfer sind Brüste ein Thema.Foto: Sa 1

Fernseher

Andrzej Zschocher

Vor ein paar Tagen war der Wunsch nach etwas mehr Tiefe groß, als Promis plötzlich einige Geschichten auf den Tisch legten, die vor allem zeigen: Wir alle machen schwere Zeiten durch. Vor allem Rainer Gottwald und Katy Karrenbauer gaben tiefe Einblicke. Die Schauspielerin, die als Walter aus Behind Bars bekannt wurde, erzählte Micaela Schäfer von ihrer Abtreibung.

Sie war damals 19 oder 20, wegen ihres damaligen Freundes und der mangelnden Unterstützung ihrer Mutter. “Bitte versau mein Leben nicht”, sagte der Typ dann zu ihr, eine Aussage, die Katy verständlicherweise bis heute nicht vergessen kann. Auch ihre Mutter reagierte nicht positiv auf diese Nachricht, sodass sich die junge Katy für eine Abtreibung entschied.

Die Erfahrung selbst ist beunruhigend, sagte die Schauspielerin jedoch dass sie nach einer Operation auf der Neugeborenenstation ins Krankenhaus eingeliefert worden war. Laut Katy hörte sie Tag und Nacht Weinen.

„Das ist kein Tabu“

„Man kann offen darüber reden, das ist kein Tabu“, sagte Micaela Schäfer. Sie berichtete, dass sie auch “in sehr jungen Jahren” eine Abtreibung hatte. „Erst mit 50“ können Sie sich vorstellen, sich Ihren Kinderwunsch zu erfüllen. Für Katy Karrenbauer ist das Kapitel der eigenen Kinder abgeschlossen. „Eigentlich schade“, grübelte sie, auch wenn Kinder nie ihr Herzenswunsch waren, taucht das Thema immer wieder auf.

Auch Lesen :  AWZ-Abschied ist offiziell! Der nächste Fanliebling kehrt Essen den

Auch Rainer Gottwald machte sich für das Tabuthema stark. Er sprach über seine Selbstmordgedanken und wie ihm Therapie und Liebe zu seiner jetzigen Frau geholfen haben. Der Boxmanager hat nach eigener Aussage lange in Thailand gelebt und dort ein Geschäft aufgebautalles lief reibungslos. „Ein bisschen verändert nach dem Tsunami“, untertrieb Gottwald zunächst.

Seine Ex-Frau war spielsüchtig, er musste die Schulden übernehmen. Er äußerte die Vermutung, dass seine Ex seinen Tod akzeptieren würde und spekulierte über eine Lebensversicherung. „Ich war von Leere umgeben“, beschrieb der 56-Jährige die Zeitin der er ständig daran dachte, sein Leben zu beenden. Für seine Kinder und dank seiner jetzigen Frau konnte er sich langsam zurückkämpfen. „Bis heute prägt es mein Leben“, gab der Boxmanager zu und plädierte dafür, sich in dunklen Zeiten Hilfe zu suchen.

Tanja und Menderes?

Die Wende zu Tanja Tischewitsch und Menderes kam schließlich sehr unerwartet. Sie müssen den beiden minutenlang zugesehen haben, wie er ihr die Haare wusch, während sie immer wieder „Oh mein Gott, wie schön“ hauchte. „Dein Lächeln ist süß“, erklärte Menderes und rechnete mit dem Vorwurf, er habe sich vielleicht etwas von einer Bikini-Dusche abgeschaut. „Als Tanja unter der Dusche war, habe ich sie nicht angesehen“, sagte er.

Beim gemeinsamen Spielen war man sich jedoch einig. „Ich mache gerne alles mit Tanja“, sagte die ehemalige „DSDS“-Teilnehmerin. Tatsächlich gewannen beide das Match. Ihr Preis: eine Flasche Piccolo und Pralinen. Es hätte eher wie eine Bestrafung für Menderes ausgesehen, er trinkt keinen Alkohol und Schokolade wollte er auch nicht probieren.

Auch Lesen :  Tom Jones operiert: Die "Sex Bomb" hat neue Hüften

“Jede Frau im Fernsehen hat falsche Titten”

Seit gestern sorgt Catrins Hinweis, dass sie das Pin-up-Girl im veröffentlichten Kalender ist, für Überraschung. Das Foto ist älter. In der Gruppe sagte Valentina über die 38-Jährige, dass sie es wirklich sei „Schockiert“ war die Verwandlung, die Catrin durchmachte. Und als sie genug über Botox, Füllstoffe und Brustoperationen gesagt hatte, griff sie sofort Frauen im Allgemeinen an.

„Jede Frau im Fernsehen hat falsche Titten“, und es würde alles so falsch aussehen. Valentina sieht sich selbst als die große Ausnahme. Ihre Nasenoperation sei “aus gesundheitlichen Gründen” notwendig gewesen.Gesichtsbehandlungen im Vergleich zur Konkurrenz sind minimal und sehr wenig.

Ein bisschen Mathe?

Aber auch Sam ließ Cathrins Verwandlung nicht ruhen, das verlangte er auch. Und das könnte in Bezug auf Catrins Alter zumindest eine Schwäche in der Arithmetik, wenn nicht der Fiktion, offenbaren. Die 38-Jährige erklärte am Sonntag, dass sie vor drei oder vier Jahren an ihren Brüsten, „Hanni und Nanni“, wie sie sie nennt, operiert wurde. Die Fotos des Kalenders sind vor einiger Zeit entstanden. Sam, gegenüber, erklärte: „Vor fünf, sechs Jahren. Ich habe damit angefangen, als ich 23 war. Das war vor der Brustoperation.” Nun ist 38 minus 5 oder 6 nicht unbedingt gleich 23.

Auch Lesen :  Aus dem Nichts - Samra stichelt wieder gegen Bushido

Auf der Nominiertenliste stehen übrigens Catrin und Jennifer, die aber nur von Jörg, Valentina, Tanja und Sam ausgewählt wurden. Die vier gewannen das Arena-Match und durften jeweils zwei Stimmen abgeben, die einstimmig auf zwei Kandidaten fielen. Zunächst versuchte Tanja, Catrin zu beschützen. Grund, warum das trotzdem Teil der Show sein soll: „Catrin drückt immer Pickel.“

Doreen und Kauf

Auch Debütantinnen standen in der Garage, Micaela und Doreen wurden von den Zuschauern aus dem Dachboden gewählt, kurz bevor Jay von den Bewohnern des Dachbodens gesucht wurde, aber er war unter ihnen. So entspannt sich die Sängerin mindestens eine Nacht im Luxus, während Doreen sich mit anderen Promis an den Geschenken des Pfennigmarktes erfreuen darf. Sie wurde zum Einkaufen aufgefordert und kaufte jeden Tag, was auf der Einkaufsliste stand: Penne, Penne, Penne, Toast, Roggenbrot, Ketchup. Oh, und etwas Schokolade, um dich aufzuheitern.

Shows wie “Promi Big Brother” folgen einer gewissen Logik. Auf Tränen und Lebensbekenntnisse folgt unweigerlich eine Folge, in der sich alles um das Thema Sex dreht. Gestern war so weit weg, wobei es fraglich ist, wen diese Art von Dirty Talk wirklich interessiert.

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button