Nach Ende der Bauarbeiten: Zwei Straßen in neuem Glanz

Der Umbau der Wielandstraße und der Consulenthengasse erschwerte die Erreichbarkeit vieler ortsansässiger Geschäfte. Die Bauarbeiten sind nun abgeschlossen und beide Straßen können wieder uneingeschränkt befahren werden. Das wollen auch Unternehmen in der Wielandstraße und der Consulentengasse mit einem Gewinnspiel feiern.

BIBERACH – Am 14. März 2022 startete der Sanierungsprozess. In kurzer Zeit brachte das Bauunternehmen Grüner & Mühlschlegel aus Biberach viele Geräte und Maschinen an. Ein großflächiger Zugang zum Markt war nicht möglich und dieser war nur begrenzt verfügbar. Bis zum 28. November 2022 fährt kein Bus zum Markt.

Der erste Bauabschnitt umfasst die Wielandstraße. Die Bauarbeiter zogen weiter, nur die Scharfschützen räumten das Feld. Mit viel Mühe wurde ein Platz geschaffen, um ganz Schützen im Jahr 2022 zu erreichen.

Dann startete der zweite Bauabschnitt mit der Flasche in der Consulentengasse Richtung Markt. Dann ging es am „Schneller Markt“ weiter. Diese Arbeiten dauerten bis zum 25. November. In einigen Fällen änderte sich die Fußgängerroute täglich oder mehrmals täglich.

Auch Lesen :  E-Commerce-Experten erklären: Dropshipping oder Amazon FBA

Bei allen Bauabschnitten wurde die alte Straße abgetragen, die Straße um 80 cm aufgegraben und neue Versorgungsleitungen verlegt. Von kleinen Grundstücken bis hin zu Straße und Straße wurden Freiräume durch hochwertige Gestaltung geschaffen. Mehrere Busse verkehren täglich auf den Straßen, was berücksichtigt werden sollte.

Insgesamt 50 Tieflader wurden auf den verlegten Steinen präpariert. Das Bauunternehmen Biberach Grüner & Mühlschlegel bewies während der gesamten Bauphase seine Kompetenz und Persönlichkeit im Umgang mit Anwohnern und Anbietern.

Auch Lesen :  Wenn deutsche Unternehmen lieber im Ausland investieren - Wirtschaft

Am 30. September wurde die Baustelle in besonderer Weise eingeweiht, der Slogan lautete: „Die Baustelle brennt.“ Im Rahmen einer langen Einkaufsnacht wurden verschiedene Baumaschinen gezeigt und über Arbeit und Ausbildung beim Bauunternehmen Grüner & Mühlschlegel informiert, sich in einen Bagger gesetzt und einen Minibagger eingesetzt.

Auch andere Werke, bis hin zur Baustellenparty vor Tweety oder dem spektakulären Feuerwerk von Jürgen Hotz, blieben in Erinnerung.

Einer der Geschäftsinhaber ist Matthias Walterspiel vom Bettenhaus Schoop. Auf Nachfrage erzählt er von seiner Zeit mit einer Baustelle vor dem Ladeneingang.

Die Renovierung der Consulentengasse hat fast vor der Tür Ihres Geschäfts stattgefunden. Wie sind Sie damit umgegangen?

Matthias Walterspiel: Es war eine tolle Erfahrung. Der Zugang muss täglich überwacht und „aktualisiert“ werden. Wir mussten für unsere Kunden und Lieferanten sichtbar und erreichbar sein! diese Gebäude.

Auch Lesen :  Rückruf bei Lidl: Gift kann zu Nieren- und Leberschäden führen

Was können Ihre Kunden jetzt erwarten, nachdem die sanierte Straße wieder befahren und Ihr Geschäft wieder direkt erreichbar ist?

Matthias Walterspiel: Das ganze Areal war groß und interessant. Das neue Design lädt zum Verweilen ein und die Außengastronomie hat neue Möglichkeiten. Glücklicherweise wurden die meisten der wertvollen Parkplätze gerettet.

Mit der Fertigstellung der Wielandstraße und der Consulentengasse sind Geschäfte und Dienstleister nun wieder uneingeschränkt erreichbar. Um das zu feiern, haben sich 13 Stores zusammengeschlossen und veranstalten gemeinsam einen Wettbewerb. Auf der nächsten Seite finden Sie alle Informationen zum Wettbewerb. (nein)

{“Anzeige-408687”:{“id”:408687},”Anzeige-408688″:{“id”:408688},”Anzeige-408689″:{“id”:408689},”Anzeige-408690″:{ “id”:408690},”ad-408691″:{“id”:408691},”ad-408692″:{“id”:408692}}

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button