Scholz: Balkan-Staaten gehören zum demokratischen Europa | Freie Presse

Seit mehr als 20 Jahren bemühen sich viele Westbalkanstaaten um eine Annäherung an die EU. Nach dem russischen Angriff auf die Ukraine scheinen gemeinsame Deals dringender denn je.

Berlin.

Bundeskanzler Olaf Scholes (SPD) hat die Bemühungen der sechs Balkanstaaten, die einen EU-Beitritt anstreben, zu einer verstärkten Zusammenarbeit begrüßt. Nach dem russischen Angriff auf die Ukraine sei die Integration noch wichtiger geworden, machte Scholz am Donnerstag in Berlin zum Auftakt eines Gipfeltreffens mit den Balkanstaaten Albanien, Bosnien-Herzegowina, Kosovo, Nordmazedonien, Montenegro und Serbien deutlich.

Auch Lesen :  Scholz im China-Spagat: Abhängigkeit reduzieren

„Europa ist erst mit dem Westbalkan komplett“, sagte Scholes. “Die sechs Staaten des Westbalkans gehören zur Freien und Demokratischen Region Europas.” Der Wohlstand und die Stabilität der Region sind nicht vom Rest Europas zu trennen.

Die Länder des Westbalkans sollen Abkommen über die gegenseitige Anerkennung von Personalausweisen und Hochschul- und Berufsqualifikationen unterzeichnen, die seit zwei Jahren ausgehandelt wurden. Es soll um Energiekrise und Reformen in Energiesektoren und bessere Vernetzung gehen. Im Gegenzug sind Deutschland und die Europäische Union zur Unterstützung bereit. An dem Gipfel werden auch die Staats- und Regierungschefs der Europäischen Union und die Regierungschefs mehrerer EU-Länder teilnehmen.

Auch Lesen :  Verkaufsoffener Sonntag: Händler in Hamburg zufrieden | NDR.de - Nachrichten

Scholz forderte, die vor 20 Jahren begonnenen Bemühungen zur Integration des Balkans in die EU zu beschleunigen. Unsere Aufgabe ist es, diese Versprechen wahr werden zu lassen“, sagte die Bundeskanzlerin. Diese Vereinbarungen werden im Kontext äußerster Dringlichkeit durchgeführt. „Russlands brutaler Angriffskrieg gegen die Ukraine zwingt uns, zusammenzustehen, um die Freiheiten Europas zu wahren“, sagte Schaals. Er forderte ein Ende regionaler Konflikte. Der Westbalkan könne auf deutsche Unterstützung zählen. Alle sechs Länder versuchen, der EU beizutreten, befinden sich jedoch in unterschiedlichen Stadien der Annäherung an die EU. (dpa)

Auch Lesen :  Notar sorgt für Drama im Halbfinale

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button