Schülergenossenschaft aus Emmerich fuhr in den Freizeitpark

Emmerich.
Die studentische Genossenschaft SEK ist weiterhin im Förderzentrum Grunwald in Emmerich aktiv. Mitglieder gingen mit Gewinn in einen Vergnügungspark.

Die studentische Genossenschaft SEK eSG ist weiterhin im Förderzentrum Grunwald in Emmerich aktiv. Alle Mitglieder gingen von ihren Gewinnen in den Vergnügungspark. „Das haben wir sehr gut gemacht“, sagte Dante (Klasse 10) auf der Jahreshauptversammlung des Schülerarbeitskreises SEK eSG. Als Vorsitzender der Geschäftsführung berichtete er über die Bereiche Gartenbau, Einkaufsservice und Gastronomie. Auch das Segment Frühstück war im abgelaufenen Geschäftsjahr profitabel.

Hier sind Jugendliche aus vielen Klassen aktiv, die täglich 100 Vollkornbrötchen mit Bio-Topping backen und in die Klassen liefern. Auch die Textil- und Holzindustrie wurde von Dante bewundert. „Fast alle Alltagsgegenstände werden aus Altholz oder Textilien hergestellt, die sonst weggeworfen worden wären.“ „Nachhaltigkeit ist für uns kein Modewort, wir leben es hier an der Schule.“

Auch Lesen :  Ukraine-News ++ Militärgouverneur meldet massive russische Angriffe auf Cherson ++

Das Förderzentrum in Emmerich wurde bereits mehrfach ausgezeichnet

Das Förderzentrum wurde bereits mehrfach als „Schule der Zukunft“ im Rahmen der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) ausgezeichnet. Seit vielen Jahren engagieren sich Schüler und Mitarbeiter gemeinsam mit anderen Schulen in Cleve und Reese, darunter dem Warshmanshof in Reese, für den Schutz der Biodiversität. Dante berichtete über weitere Aktivitäten im vergangenen Jahr. „Der Krieg in der Ukraine hat uns alle hier an der Schule getroffen. Am meisten taten uns die Kinder dort sehr leid.

Mit Hilfe von Judith Greven wurde der Kontakt zu International Search and Rescue (ISAR Deutschland) hergestellt. “SEK hat Spenden gesammelt und einen großen Betrag aus den Gewinnen der letzten Jahre hinzugefügt.” 1.100 Euro können am Ende persönlich an einen ISAR-Mitarbeiter der Schule übergeben werden. Es wurde verwendet, um ein Kinderkrankenhaus zu unterstützen. Frank Pintske, Sonderpädagoge und Vorstandsmitglied, erklärte, dass das Gemeinschaftsgefühl im Unterricht seit der Schließung der Schule aufgrund der Coronavirus-Pandemie stark beeinträchtigt sei.

Auch Lesen :  Ukraine-Krieg: USA bitten Kiew um Bereitschaft zu Friedensverhandlungen






Neuwahlen bestätigten Dante und Frank Bintzke im Vorstand

Pintske: „SEK hat beschlossen, dreimal 150 Euro zu spenden, damit die Klassen Ausflüge machen können.“ Es gab viele kreative Bewerbungen, einige mit bunten Plakaten, einige sogar in Reimen, was es SEK schwer machte, einige Bewerbungen abzulehnen. wollen „Deshalb gibt es auch dieses Jahr wieder 450 Euro für die Klassen, alle, die letztes Jahr keine Chance hatten, können mitmachen“, sagt Dante.


Neuwahlen bestätigten Dante und Frank Bintzke im Vorstand. Mila ist eine Neuaufnahme aus Klasse 7. Isa und Niklas (10. Klasse) und Pascal Jaques sind weiterhin als Assistenz-Sonderpädagogen im Aufsichtsrat tätig. „Nachwuchs ist Vorstand und Aufsichtsrat wichtig. Deshalb ist es uns bereits gelungen, mit Jasmin und Romi aus der 7. Klasse Schnupper für diese wichtige Aufgabe zu gewinnen.

Auch Lesen :  WM in Katar: Grüne fordern von Deutschland Schutz für Wanderarbeiter

Geplante Treffen mit kooperativen Stakeholdern

Dante, Niklas und Isa werden die Schule im kommenden Jahr verlassen und ihre Positionen im Aufsichtsrat und Ausschuss müssen neu besetzt werden. Am wichtigsten für alle Mitglieder ist die jährliche Abstimmung darüber, wofür die Gewinne ausgegeben werden sollen. Diesmal entschied sich die Menge für den Vergnügungspark d’Efteling. Ausflüge werden vom Team kurzfristig vorbereitet und gebucht.

Kinder und Jugendliche genossen ihren Aufenthalt in vollen Zügen, nutzten die Attraktionen in vollen Zügen und konnten sich vom Mittagsmenü verwöhnen lassen. Die SEK-Jugend hat ein weiteres Jahr mit vielen Aufgaben vor sich. Geplant ist ein Treffen mit dem Kooperationspartner Volksbank Emmerich-Rees. Vorstand und Aufsichtsrat finden hier Unterstützung und Rat bei kniffligen Fragen.




Weitere Artikel in dieser Kategorie finden Sie hier: Emmerich / Rees / Isselburg


Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button