Schumacher bleibt Rekordhalter bis mindestens 2030

10:01 Uhr

Rekordhalter bleibt Schumacher

Übrigens: Weil Hamilton das Rennen 2022 nicht gewinnen konnte, verpasste er Michael Schumacher einen weiteren Rekord. Der Deutsche konnte zwischen 1992 und 2006 jedes Jahr das Formel-1-Rennen gewinnen.

Hamilton tat es zwischen 2007 und 2021 – für beide waren es 15 Jahre in Folge. Gewinnt Hamilton auch 2022, würde er Schumacher entthronen. Also teilen sich beide weiterhin den Rekord.

Übrigens mindestens bis 2030! Denn Max Verstappen hat derzeit „nur“ sieben Saisons in Folge, in denen er mindestens ein Rennen gewinnen konnte. Daher kann er “Shumi” und Hamilton nicht früher als neun Jahre übertreffen …

10:38 Uhr

Ist Verstappen in Form unbesiegbar?

Christian Horner wird gefragt, ob Sergio Perez eine Chance hat, Max Verstappen um die Weltmeisterschaft 2023 herauszufordern. Ganz dementiert der Red-Bull-Teamchef nicht, aber seine Antwort ist dennoch relativ aussagekräftig.

„Max arbeitet auf einem Niveau, von dem ich nicht sicher bin, ob es jemand anderes hat […] im gleichen Auto wiederholen könnte, was er in diesem Jahr erreicht hat”, erklärt Horner.

Ziemlich mysteriös, aber mit anderen Worten, wenn Verstappen 2023 so fährt wie in diesem Jahr, sollten die Machtkämpfe bei Red Bull erneut offensichtlich sein …


10:15 Uhr

Apropos…

Apropos Statistik, denn Schumacher gewann das Rennen jedes Jahr zwischen 1992 und 2006 und Hamilton gewann zwischen 2007 und 2021, Schumacher oder Hamilton gewannen immer 30 Jahre in Folge.

2022 war also die erste Saison seit 1991(!), in der keiner der Schumacher nach Hamilton gewann. Eine absolut verrückte Bilanz, die einmal mehr zeigt, warum sie bis heute die erfolgreichsten Fahrer der F1-Geschichte sind.

Weitere interessante Statistiken finden Sie übrigens in unserer großen Datenbank!

Michael Schumacher Lewis Hamilton Mercedes Mercedes F1McLaren McLaren F1 ~Michael Schumacher und Lewis Hamilton (Mercedes)~


9:43 Uhr

Russell: Hamilton ist wieder auf seinem „normalen Niveau“

Der Brite beendete seine erste Saison bei Mercedes vor seinem Teamkollegen. “Wenn Sie Lewis Hamilton schlagen, werden Sie in neun von zehn Fällen Weltmeister”, sagte Russell.

Das war dieses Jahr natürlich nicht der Fall, weil das Auto „nicht funktionierte“ und man „Schwierigkeiten“ hatte. Allerdings wäre er “unglaublich stolz” gewesen, wenn ihm jemand vor der Saison gesagt hätte, dass er Hamilton im Weltcup überholen würde.

Gleichzeitig stellt er aber auch klar: „Ich habe keine Zweifel daran, dass das Auto, wenn es meistertitelfähig ist, im nächsten Jahr wieder auf Normalniveau sein wird.“

Denn dieses Jahr war wohl nicht repräsentativ für Hamilton. Er beendete die Saison nur auf Platz 6 – und damit weiter in der Meisterschaft als jemals zuvor in seiner Karriere.


9:23 Uhr

Weichmacher: Alpine ist besser mit Gasly als Piastr

Glück im Unglück? Alpine verlor diesen Sommer ein Tauziehen gegen Oscar Piastre. Aber laut Teamchef Otmar Schaffnauer sogar positiv für das Team! Schließlich sei Gasly “erfahrener” als der Australier und außerdem noch jung.

Schaffnauer glaubt auch, dass er auch “schneller” ist als Piestri. Mit einem Fahrer, der Gasly und Ocon kombiniert, ist man besser aufgestellt als mit uns [Piastri] gewonnen”, sagte Safnauer.

Aber dann muss man sich natürlich fragen, warum Alpine nicht direkt auf die Franzosen losgegangen ist…


09:01 Uhr

Danner: Deutschland hat Probleme

Laut Experte Christian Danner hat Deutschland im Motorsport eine düstere Zukunft. Gegenüber Sport1 erklärt er: „Ich hoffe, dass wir in Deutschland den Anschluss an die internationale Welt des Motorsports nicht verlieren.“

„Aber ohne den Grand Prix ist es erstmal natürlich schwierig“, betont er. Ein weiteres „Problem“ sei, dass es nach Mick Schumacher keine jungen Fahrer mehr mit Potenzial für die Formel 1 gebe.

„Aber das größte Problem“, sagt Danner, „ist, dass unser Sport aus dem Pay-TV verschwunden ist, wir also nur einen kleinen Teil der Bevölkerung erreichen. Motorsport braucht eine Szene, wo man ist [ihn] möglich zu sehen.”

„Wenn das passiert, sehen Kinder zu und sagen, dass sie das können wollen“, erklärt er. Die Formel 1 hat kürzlich ihren TV-Vertrag in Deutschland mit Sky bis 2027 verlängert.



8:29 Uhr

Sicher angekommen

Gestern hatten wir bereits ein kurzes Video im Ticker, das zeigt, wie Mercedes Nick de Vries bei seinem neuen Arbeitgeber AlphaTauri abgeliefert hat. Jetzt können wir bestätigen, dass es sicher angekommen ist 😉

Morgen wird der Niederländer beim Reifentest erstmals im AT03 sitzen. Und alle anderen Neuankömmlinge dürfen dann für ihren neuen Arbeitgeber fahren.

Das heißt: Fernando Alonso sitzt erstmals auf Aston Martin, Pierre Gasly auf Alpine, Nico Hülkenberg auf Haas, Logan Sargeant auf Williams und Oscar Piastre auf McLaren. Gleichzeitig gibt es einen Einsteigertest.

Bedeutet: Anders als sonst dürfen Teams beim Test zwei Autos einsetzen.


8:15 Uhr

Werden wir 2023 den „besten Lewis Hamilton“ sehen?

Das sagt zumindest Jacques Villeneuve voraus. Der Weltmeister von 1997 schreibt in seiner Kolumne für Formule1.nl: „Ich erwarte im nächsten Jahr viel von Lewis Hamilton. Wir werden Lewis von seiner besten Seite sehen.”

„Er hat die Saison ohne Pole-Position und ohne Sieg beendet. Ich denke, es wird etwas mit ihm machen”, sagte Villeneuve, der glaubt, dass Hamilton zusätzliche Motivation bekommen wird. “Und dann wird es lustig”, kündigt er an.

„Mercedes hat es geschafft, sich zu steigern. Das haben wir in Brasilien gesehen“, erinnert er sich und merkt an, dass Hamilton im zweiten Stint in Abu Dhabi nach einer schwierigen Anfangsphase „die Strecke heruntergekommen“ sei.

„Es tat ihm leid, dass sein Rennen [mit einem Ausfall] ist vorbei“, sagte Villeneuve. Das ändert aber nichts daran, dass auch 2023 wieder mit Mercedes und dem Rekordweltmeister zu rechnen ist.


8:08 Uhr

Das ist es nicht!

Hallo und herzlich willkommen zur neuen Ausgabe unseres Live-Formel-1-Tickers. Obwohl das Saisonfinale in Abu Dhabi hinter uns liegt, verabschieden wir uns noch nicht in die Winterpause – ganz im Gegenteil!

In den kommenden Stunden wollen wir zunächst auf den letzten Grand Prix des Jahres 2022 zurückblicken, zudem steht morgen der wichtige Reifentest in Abu Dhabi an. Diese Woche haben wir also noch einiges vor!

An dieser Stelle wird Ruben Zimmermann Sie wieder durch den Tag begleiten. Bei Fragen, Anregungen oder Beschwerden können Sie unser Kontaktformular nutzen. Sie finden uns auch auf Facebook, TwitterInstagram und YouTube, und wenn Sie Fragen haben, verwenden Sie unseren Twitter-Hashtag #FragMST.

Hier können Sie noch einmal unseren Live-Ticker vom Sonntag lesen!



Source

Auch Lesen :  Eintracht und RB am BVB vorbei: Leidenschaftliche Schalker senden dringendes Lebenszeichen

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button