Sibirische Kälte auf dem Weg nach Deutschland: Die Heizkosten explodieren!

Explodieren unsere Heizkosten bald? Es ist sehr gut möglich. Stand heute Morgen rechnet das US-Wettermodell mit einem Kälteeinbruch zwischen dem 2. und 3. Advent. Jetzt hat das Europäische Wettermodell in seiner neuesten Vorhersage eisiges Ostwetter prognostiziert. Nachtwerte bis minus 15 Grad sind in Deutschland möglich!

Johann Habermel Johann Habermel 3 Minuten
Kalt, Sibirien, Deutschland
Deutschland wird bald unter dem Einfluss einer mächtigen sibirischen Kälte landen.

Wetter, das wir in der aktuell angespannten Energiesituation nicht nutzen können, wäre: Ein eisiges östliches Klima. Dies wird jedoch zunehmend von führenden Wettermodellen favorisiert. Ab dem 2. Besuch ziehen kalte Luftmassen nach Mitteleuropa, oder anders ausgedrückt: Die sibirische Kaltfront schiebt auf uns zu und drückt die Temperatur in den Keller. Nicht nur nachts, sondern auch tagsüber ist es sehr kalt. Tageswerte überschreiten die 0-Grad-Marke nicht. Es wird sehr heißes Wetter sein.

Auch Lesen :  Verkaufsoffener Sonntag: Händler in Hamburg zufrieden | NDR.de - Nachrichten
Kaltes Wetter, Russland, Sibirien
In Russland ist es sehr kalt. Diese kalte Luft wird bald nach Deutschland strömen.

Bis dahin ist es vorerst sehr ruhig, aber in den nächsten Tagen wird es langsam abkühlen. Nachdem gestern im Südwesten bis zu 13 Grad gemessen wurden, sind es morgen und am 1. Advent in Deutschland nicht mehr als 8 oder 9 Grad. Zumindest Glühwein ist auf vielen Weihnachtsmärkten lecker. Das Wochenende wird grau und wolkig. Hoher Luftdruck bedeutet weniger Luftbewegung. Daher ist Nebel sehr hart und löst sich kaum auf.

Ruhige aber kühle Wetterwoche bis zum 2. Advent

Wettertechnisch bleiben die nächsten Tage ruhig. Zunächst passiert nicht viel. Maximalwerte sind absolut 4 bis 8 oder 9 Grad. Es wird vorerst nicht über 10 Grad sein. Der November ist derzeit 2,4 Grad wärmer als der Durchschnitt. Diese positive Abweichung wird sich in den kommenden Tagen langsam etwas verringern, wird aber wahrscheinlich nicht ganz verschwinden. Darüber hinaus werden das Wochenende und die nächste Woche hauptsächlich von Wolken, Nebel und Dunst dominiert. Die Sonne hat es oft schwer. Sie versteckt sich hinter dicken Wolken.

Auch Lesen :  Die regenreichsten Städte in Deutschland
Schnee, 2. Besuch, Deutschland
Nicht nur Kälte sondern auch Schnee wird ab dem 2. Besuch zum Problem.

Nicht viel Regen bis zum 2. Besuch. Nebel und starker Nebel führen zu maximalen Niederschlägen. Ansonsten wird in den nächsten Tagen wettertechnisch nicht viel passieren. Aber das wird sich beim 2. Besuch ändern.

Eine massive Kältewelle nähert sich vom 2. Kommen an

Ein Hochdruckgebiet zieht von Sibirien direkt über Russland. Es bewegt sich allmählich in Richtung Mitteleuropa. Es ist furchtbar kalt, und wir brauchen es in unserer aktuellen Energiekrise nicht wirklich. Vorhersagen Vor Wochen gingen wir davon aus, dass der Dezember warm sein würde. Es kann aber auch in eine ganz andere Richtung gehen. Nach aktuellen Prognosen sinkt die Temperatur nachts auf minus 15 Grad.

Auch Lesen :  Dr. Michael Proeller: „Export nach Indien mit ‚Made in Germany‘ können Sie vergessen“

Auch tagsüber ist eine frostfreie Zone nur an den Küsten von Nord- und Ostsee möglich. Ansonsten liegen Tageswerte um oder unter 0 Grad: Deutschland hat ein Dauerklima. Schnee fällt jedoch selten!

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button