Späte Tore bringen Niederlande in Katar WM-Auftaktsieg gegen Senegal

Stand: 21.11.2022 19:38

Mehr Spiel, bessere Chancen und zwei späte Tore: Die Niederlande sind in einem Spiel mit wenigen Höhepunkten erfolgreich in ihre WM gegen Senegal gestartet.

Holland ist mit einem Sieg in die WM gestartet. Am Montag (21.11.2022) besiegte die Mannschaft Orange Senegal mit 2:0 (0:0). Die letzten Tore des Spiels erzielten Cody Gakpo per Kopfball (83. Minute) und Davey Klaassen aus kurzer Distanz (90.+8.). In der Gruppe A liegen die Niederlande punkt- und torgleich mit Ecuador, das am Vortag im Auftaktspiel ebenfalls Gastgeber Katar mit 2:0 besiegte.

  • Liveticker zum Nachlesen: Senegal vs Niederlande
    Pfeil nach rechts

  • WM-Vorrunde, Gruppe A
    Pfeil nach rechts

Niederlande: Debüt im Tor – FIFA-Armbinde

Das Spiel begann mit einer Überraschung für die Niederländer, als Bonds-Trainer Louis van Gaal Andris Noppert ins Tor stellte, um dem 2,03-Meter-Mann sein Länderspieldebüt beim größten Fußballturnier der Welt zu bescheren. Die Überraschung am Arm von Kapitän Virgil van Dijk blieb hingegen aus: Nach der Strafdrohung durch die FIFA verzichteten die Niederländer auf das Tragen der Kapitänsbinde mit der Aufschrift “eine Liebe” Van Dijk hingegen trug eine offizielle FIFA-Armbinde mit der Aufschrift “Ohne Diskriminierung” (“Keine Diskriminierung”).

Senegal ist fast chancenlos

Um es auf den Punkt zu bringen: Noppert hatte am frühen Abend im Al-Toumana-Stadion in Doha wenig zu tun. Der 28-jährige Fußballer vom niederländischen Erstligisten „Heerenveen“ musste kurz vor der Pause erstmals aufs Feld, als er den Konter der Westafrikaner unterbrach (45.). Bei Senegals bester Chance parierte Noppert einen Schuss von Boulaye Dia aus kurzer Distanz (65 Fuß). Eine Glanzparade nach einem Schuss aus 16 Metern von Idris Gana Gueye ging wegen Abseits nicht in die Statistik ein (73.).

De Jong verpasst eine große Chance

In diesem Moment könnte „Elftal“ bereits in Führung liegen. Denn die Holländer konnten mit wenigen Momenten die besten Momente im Spiel kreieren. Frenkie de Jong vergab die beste Chance des gesamten Spiels: Nach einem schnellen Konter über die rechte Seite fand sich der Barça-Profi allein vor Senegals Torhüter Edouard Mendy wieder, konnte den Ball aber parieren (19.). Weitere gute Momente kamen von Steven Berghuis, der aus 17 Metern (40 Fuß) schoss, und Virgil van Dijk mit einem Kopfball (27./53.).

Kleine Offensivkraft

Insgesamt spielten der Afrikameister aus dem Senegal und der Europameister von 1988 aus den Niederlanden jedoch erwartungsvoll. Die Mannschaft von Trainer van Gaal ließ wegen einer engen Fünferkette hinten nicht viel zu und war im Spiel nach vorne oft zu angespannt. Somit war von der spielerischen Pracht der Qualifikation zur WM wenig zu sehen.

Senegal spielte auch das Wartespiel. Flink und kreativ, Ismaila Sar konnte sich selten ins Rampenlicht rücken. Die Afrikaner führten mit 15:9 die Schussstatistik an, doch die meisten Schüsse verfehlten das Tor.

De Jong mit Klasse Gehorsam gegenüber Führung

In der Schlussphase entschied ein magischer Pass von de Jong das Spiel: Gakpo köpfte den Ball über Mendy hinweg, der zum 1:0 einschlug (84.). Davy Klaassen sorgte in acht Minuten Nachspielzeit für das 2:0, auch Mendy sah hier nicht glücklich aus. Der Torhüter ließ den Ball von Memphis Depay abprallen und der Ex-Bremer Klaassen staubte ihn problemlos ab.

Zum Auftakt der WM trifft Deutschland auf einen Gegner, dessen Spielweise ihm gar nicht gefällt.

Source

Auch Lesen :  Sport-Leggings mit Handytasche: Die schönsten und praktischsten Modelle

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button