Supermarkt-Zoff beendet – beliebte Produkte kehren in Rewe-Regale zurück

Der Rewe-Händler steht immer wieder im Konflikt mit den Preismachern.

Der Rewe-Händler steht immer wieder im Konflikt mit den Preismachern.Bild: imago / Waldmüller

Geld & Einkaufen

Helen Kleinschmidt

In den Supermarktregalen hat sich in den letzten Wochen viel getan. Dass die Inflation in Deutschland so hoch ist, zeigt sich am deutlichsten in der Kaufkraft. Viele Lebensmittel- oder Getränkehersteller kämpfen derzeit mit steigenden Kosten, die sie letztlich über die Preise an die Verbraucher weitergeben.

Einige Supermarktketten sind jedoch anderer Meinung und versuchen, mit den Herstellern niedrigere Preise zu vereinbaren. Wenn keine zufriedenstellende Niederlage erreicht werden kann, führt der Konflikt manchmal zu einer Sackgasse. In vielen Einzelhandelsgeschäften sehen sich Käufer mit leeren Regalen konfrontiert, die einst beliebte Produkte enthielten.

Der Konflikt zwischen Rewe und dem Kaffeehersteller ist beendet

So auch bei einem Preisstreit zwischen Rewe und dem Kaffeehersteller Jacobs Douwe Egberts (JDE). Nach einem hartnäckigen Streit zwischen Erzeuger und Verkäufer wies Rewe seine Kunden angesichts leerer Kaffeeregale an, stattdessen ihre Produkte zu kaufen “ja!” schleichen. Da die Preisabsprache nicht möglich war, habe sich „Jacobs leider entschieden, uns nicht mehr zu beliefern“, hieß es laut „Lebensmittelzeitung“ deutlich in der Mitteilung des Händlers.

Inzwischen hat Rewe auch die Kaffeemarken Jacobs, Tassimo, Café Hag, Maxwell House und Senseo in die Regale gestellt, weil sie sich alle auf den Preis geeinigt haben. Auf Nachfrage bestätigte JDE gegenüber LZ, dass der Hersteller „nach einem guten Gespräch mit unserem Geschäftspartner“ mit Rewe einverstanden war und einige Tage wie gewohnt lieferte.

Auch Lesen :  Preise für Weihnachtsbäume bleiben stabil | Freie Presse

Aufgrund des hohen Preises von JDE ist es möglicherweise nicht billig. Anfang Februar dieses Jahres kündigten Kaffeeproduzenten wie Tchibo an, ihre Preise anzuheben. Dies ist auf die enttäuschende Kaffeeernte in Brasilien aufgrund ungünstiger Wetterbedingungen, hauptsächlich Dürre, zurückzuführen.

Supermarkt: Der Preis ist nicht das einzige Problem bei Rewe

Rewe gehört nach wie vor zum Lebensmittelhersteller Mars, der keinen gleichnamigen Riegel hat, sowie viele andere bekannte Marken. Ergebnisse: aus Futtermittelqualitätsprodukten Sheba, Whiskas oder Pedigree werden derzeit bei Rewe nicht erwähnt. Derzeit gibt es keine Einigung mit dem US-Unternehmen Kellogg’s. Der Einzelhändler konzentriert sich also auf seine Produkte und füllt damit die Lücken, die in den Regalen entstanden sind.

Ende der Woche findet erstmals die Polaris Conference auf der Hamburger Messe statt. Mehr als 30.000 Sportfans tummeln sich auf dem Messegelände und feiern ihren Lieblingssport, während Spieleentwickler und E-Sportler die Gelegenheit nutzen, sich zu präsentieren. Im ersten Jahr legen die Veranstalter besonderen Wert auf den Austausch mit Streamern und „Creators“.

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button