Swiss Life steigert in den ersten drei Quartalen 2022 die Fee-Erträge um 13% | news

Swiss Life Holding AG / Stichworte: 9-Monatszahlen
Swiss Life erhöht die Prämien in den ersten drei Quartalen 2022 um 13%

09.11.2022 / 07:00 MEZ/MESZ
Die Veröffentlichung einer vorläufigen Erklärung nach Art. 53LR
Für den Inhalt der Informationen ist der Anbieter/Herausgeber verantwortlich.

Zürich, 9. November 2022
Langzeiterklärung gem. 53 kr

Swiss Life setzt 2022 ihre positive Entwicklung fort:

  • Zahlungen: CHF 1745 Millionen (+13% in lokaler Währung)
  • Zahlungen: CHF 15,0 Milliarden (plus 2% in lokaler Währung)
  • Direktinvestitionen: CHF 2,88 Mrd. (Q3 2021: CHF 2,95 Mrd.); direkte indirekte Rendite: 1,8 % (Q3 2021: 1,7 %); Annualisierte Kapitalrendite: 2,4 % (Q3 2021: 2,0 %)
  • Neuanlagen von Swiss Life Asset Managers im TPAM-Geschäft: CHF 6,0 Milliarden; Vom TPAM-Geschäft verwaltete Vermögen Ende September 2022: CHF 100,0 Milliarden (31.12.2021: CHF 102,8 Milliarden)
  • Geschätzter SST zum 30. September 2022: über 200 % (1. Januar 2022: 223 %)

„Swiss Life konnte die positive Entwicklung aus dem ersten Halbjahr 2022 im dritten Quartal des Jahres fortsetzen“, sagt Patrick Frost, CEO der Swiss Life-Gruppe. „Wir machen gute Fortschritte bei der Umsetzung unseres Programms ‚Swiss Life 2024‘ und bestätigen die finanziellen Ziele der Gruppe. Wir bauen Swiss Life erfolgreich weiter, auch in Zeiten von Hochzinsen und Inflation die Anzahl der Mitarbeiter in unseren Verkaufszentren von 4,5 % auf 4,2 % zu reduzieren und diese hohe Bewertung zu verzeichnen.”

Die Zahlungen nahmen weiter zu
Die Swiss Life-Gruppe konnte ihr Prämiengeschäft in den ersten drei Quartalen 2022 ausbauen und erzielte einen Umsatz von CHF 1745 Millionen (Q3 2021: CHF 1635 Millionen). Das lokale Umsatzwachstum von 13% wurde von Swiss Life Asset Managers (+13%), Produkten und Dienstleistungen von Drittanbietern (+7%) und der Strategie Ihrer Berater (+6%) getragen. Die Gruppe meldete in den ersten drei Quartalen einen Umsatz von CHF 15,0 Milliarden (Q3 2021: CHF 15,2 Milliarden), was einer Steigerung von 2% in lokaler Währung entspricht.

Auf dem heimischen Markt Schweiz Swiss Life erzielte Prämien von CHF 7,8 Milliarden, was einem Wachstum von 1% entspricht. Das von unabhängigen Unternehmen verwaltete Vermögen erreichte Ende September 2022 CHF 6,0 Milliarden (31.12.2021: CHF 5,6 Milliarden); Dieses Geschäft ist nicht in den Gebühren enthalten. Im Zahlungsgeschäft generierte der Markt insgesamt CHF 241 Millionen (Q3 2021: CHF 242 Millionen). SwissLife ein Frankreich Der ausgewiesene Umsatz beträgt CHF 5,2 Milliarden, was einem Rückgang von 1 % in lokaler Währung entspricht. Im Live-Geschäft gingen die Zahlungen um 2 % zurück, wobei der Anteil der an die Einheiten angeschlossenen Lösungen mit 62 % (Q3 2021: 58 %) an der Spitze des Marktes blieb. Die Zahlungen stiegen um 9% in lokaler Währung auf CHF 315 Millionen. Im Deutschland Die Zahlungen stiegen um 5% auf CHF 1,0 Milliarden. Die Zahlungen stiegen um 8% in lokaler Währung auf CHF 482 Millionen. Marktsegment Zustände Der erzielte Umsatz von CHF 996 Millionen stieg damit in den ersten drei Quartalen 2021 um 30% in Lokalwährung. Der Umsatz im Zahlungsgeschäft stieg um 15% in Lokalwährung auf CHF 272 Millionen. Das Wachstum des internationalen Marktes wurde auch durch Akquisitionen unterstützt.

Auch Lesen :  Pächter verabschieden sich mit Brief

Vermögensverwalter von Swiss Life hat in den ersten drei Quartalen 2022 Neuinvestitionen in das TPAM-Geschäft von CHF 6,0 Milliarden getätigt (Q3 2021: CHF 6,3 Milliarden). Die verwalteten Vermögen betragen per Ende September 2022 CHF 100,0 Milliarden (31.12.2021: CHF 102,8 Milliarden). Insgesamt erwirtschaftete Swiss Life Asset Managers in den ersten drei Quartalen 2022 einen Umsatz von CHF 732 Millionen, was einem Wachstum von 13% in lokaler Währung entspricht. Das TPAM-Geschäft trug CHF 460 Millionen (+25 %) bei.

Direkte Anlagerenditen
Swiss Life generierte in den ersten drei Quartalen 2022 Direktinvestitionen von CHF 2,88 Milliarden (Q3 2021: CHF 2,95 Milliarden). Die annualisierte direkte Rendite betrug 1,8 % (Q3 2021: 1,7 %), die nicht annualisierte Rendite 2,4 % (Q3 2021: 2,0 %). Basierend auf der Managementstrategie erwartet Swiss Life per 30. September 2022 eine SST-Quote von knapp über 200%. Die Solvabilitätsquote lag über dem Zielwert von 140 bis 190%.

Auch Lesen :  Immobilien: Ende der Idylle – Häuserpreise erleben historischen Einbruch

Eine Telefonkonferenz für Fachleute und Investoren
Heute um 9 Uhr (MEZ) findet eine Telefonkonferenz für Ökonomen und Investoren mit Matthias Aellig, Group CFO, in englischer Sprache statt. Audio-Videos sind auch auf der Website verfügbar. Alle notwendigen Unterlagen für diesen Studiengang finden Sie online unter www.swisslife.com.

Europäische Einwahlnummer: +41 (0) 58 310 50 00
Telefonnummer für Großbritannien: +44 (0) 207 107 06 13
US-Telefonnummer: +1 (1) 631 570 56 13

Große Zahlen zum 30. September 2022

Mio. CHF
IFRS-Basis, ungeprüft

YTD 2022

Seit Jahresbeginn 2021

Rückgeld
(CHF)

Rückgeld
(in Landeswährung)

Schweiz

  • Alle schriftlichen Gebühren, Polizeigebühren und Kautionen erhalten

7 834

7 741

+ 1%

+ 1%

241

242

0%

0%

Frankreich

  • Alle schriftlichen Gebühren, Polizeigebühren und Kautionen erhalten

5 162

5 596

-8%

-1%

315

312

+ 1%

+9 %

Deutschland

  • Alle schriftlichen Gebühren, Polizeigebühren und Kautionen erhalten

1 028

1 053

-2%

+5 %

482

478

+ 1%

+8 %

Länder

  • Alle schriftlichen Gebühren, Polizeigebühren und Kautionen erhalten

996

810

+ 23 %

+ 30%

272

249

+9 %

+ 15%

Immobilienverwalter

732

667

+ 10%

+ 13%

6 038

6 250

-3%

+ 2%

  • TPAM-verwaltete Assets

99 992

102 8412

-3%

+ 1%

Alle 1

  • Alle schriftlichen Gebühren, Polizeigebühren und Kautionen erhalten

14 988

15 175

-1%

+ 2%

1 745

1 635

+7 %

+ 13%

1 Verrechnete Gebühren, Policenzahlungen und erhaltene Kautionen: Total inklusive Abzug von Zwischenanteilen von CHF -32 Millionen im 3. Quartal 2022 und CHF -24 Millionen im 3. Quartal 2021; Belastungen: Gesamtrisiko inklusive des Segments Übrige mit einer durchschnittlichen Abschreibung von CHF -297 Millionen im dritten Quartal 2022 und CHF -312 Millionen im dritten Quartal 2021

2 Bis 31.12.2021

Schweizer Leben
Die Swiss Life-Gruppe ist ein führender europäischer Anbieter umfassender Vorsorge- und Anlagedienstleistungen. In den Hauptmärkten Schweiz, Frankreich und Deutschland bietet Swiss Life ihren Privat- und Firmenkunden über ihre Vertreter und Partner wie Makler und Banken eine umfassende und individuelle Beratung sowie eine breite Auswahl ihrer Produkte und Aktien.

Auch Lesen :  Iserlohn: 23-Jähriger auf Spielplatz mit Drogen erwischt

Die Berater von Swiss Life Select, Tecis, Horbach, Proventus, Fincentrum und Chase de Vere verwenden die beste Methode, um für ihre Kunden die besten Produkte auf dem Markt auszuwählen. Swiss Life Asset Managers bietet institutionellen und privaten Anlegern Zugang zu Anlage- und Vermögensverwaltungslösungen. Swiss Life unterstützt multinationale Unternehmen mit Vorsorgelösungen und vermögende Kunden mit Vorsorgegeldern.

Die Swiss Life Holding AG mit Hauptsitz in Zürich geht auf die 1857 gegründete Schweizerische Rentenanstalt zurück. Die Aktien des Unternehmens sind an der SIX Swiss Exchange (SLHN) kotiert. Zur Swiss Life-Gruppe gehören auch verschiedene Gesellschaften. Die Gruppe beschäftigt rund 10.000 Mitarbeiter und verfügt über ein Netzwerk von rund 17.000 Verkäufern und Beratern.

a36439eb-11f4-414a-bea7-7290a395e889

Unternehmensvideo von Swiss Life

Worte für die Zukunft speichern
Dieses Buch enthält zukunftsgerichtete Aussagen, wie zum Beispiel Aussagen, die die Wörter „glauben“, „erwarten“, „erwarten“ oder ähnliche Wörter enthalten. Solche zukunftsgerichteten Aussagen können bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere wichtige Faktoren enthalten. Dies könnte dazu führen, dass die Ergebnisse, Trends und Erwartungen von Swiss Life wesentlich von den in diesen zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückten oder implizierten abweichen. Aufgrund dieser Ungewissheit wird der Leser darauf hingewiesen, dass diese Aussagen nur Vorhersagen sind und nicht übertrieben werden sollten. Weder Swiss Life noch ihre Verwaltungsratsmitglieder, leitenden Angestellten, Mitarbeiter oder externen Berater oder andere mit Swiss Life verbundene Personen geben ausdrückliche oder stillschweigende Zusicherungen oder Gewährleistungen hinsichtlich der Richtigkeit oder Vollständigkeit der in dieser Publikation enthaltenen Informationen. Swiss Life und die genannten Parteien haften nicht für Schäden, die direkt oder indirekt aus der Weiterverwendung der bereitgestellten Informationen entstehen. Darüber hinaus ist Swiss Life nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder zu modifizieren oder sie an neue Entwicklungen, zukünftige Ereignisse, Umstände oder Sonstiges anzupassen.

Ende der internen Informationen

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button