„Wer wird Millionär“-Moderator Günther Jauch duzt im Fernsehen nur zwei Promi-Kollegen

  1. Also
  2. die Sterne

Erstellt:

AUS: Matthäus Kernstock

Teilt

Wer wird Millionär (RTL): Nur zwei Personen präsentieren Günther Jauch (64) im WWW-TV. Der gebürtige Münsteraner will sich von seinen TV-Kollegen fernhalten.

Köln – “Wer wird Millionär?”: Seit 1999 in Betrieb erfolgreiche Spielshow auf RTL mit Moderator Günther Jauch. Der in Berlin aufgewachsene Familienvater ist das Gesicht von „WWW“ und seitdem dabei Erstausstrahlung am 03.09.1999. auf einem Stuhl in einem Atelier in Köln Hürth.

Wer will Millionär werden: Der Student treibt Jauch zur Verzweiflung

Immer wieder gehen “Wer wird Millionär”-Kandidaten an einen wirklich stillen Moderator Verzweiflung bringen. 2015 beantwortete der Student die erste Frage nicht, obwohl Jauch mehrfach nachfragte. Günther Jauch beschert RTL zweimal wöchentlich um 20.15 Uhr eine Million Zuschauer, heute sind die Quoten hervorragend.

Auch Lesen :  Helene Fischer in Silbereisen-Show – Zuschauer spotten

Der Moderator von Wer wird Millionär Günther Jauch spielt Thomas Gottschalk im Fernsehen

Berliner Fernsehproduzent (darunter “SternTV”) im Radio. Präsentiert von 1985 bis 1989 Jauch gemeinsam mit Thomas Gottschalk „Rundfunksendung B3“. Gottschalk sendet von 14 bis 16 Uhr, Günther Jauch von 16 bis 17.30 Uhr. Was die beiden schließlich berühmt machte, waren die legendären Anschaffungen. Kaum betrat Jauch das Studio, um sein Programm fortzusetzen, wurde er zur Zielscheibe von Gottschalk.

Thomas Gottschalk: Einer von zwei Menschen, die Günther Jauch aus dem Fernsehen kennt.
Thomas Gottschalk: Einer von zwei Menschen, die Günther Jauch aus dem Fernsehen kennt. © TVNOW

Bis heute sind sich die beiden Moderatoren einig enge Freundschaft. Alte Hasen kommen immer wieder zusammen“Weil sie nicht wissen, was los ist(RTL) im Fernsehen, sorgen mit ihren Streitereien und Späßen für beste TV-Unterhaltung. Was die wenigsten Zuschauer von „Wer wird Millionär“ von Günther Jauch wussten: Es gibt nur zwei Personen, die der Moderator namentlich verwendet: Einer von ihnen ist Thomas Gottschalk.

Auch Lesen :  Queen Elizabeth: Diese Geheimnisse sollten nach ihrem Tod ans Licht kommen | Unterhaltung

Auch Günther Jauch setzt Frank Elstner im Fernsehen ein

Eigentlich verwende ich im Fernsehen nur die Namen von Thomas Gottschalk und kleinen Kindern„Erklärt Günther Jauch in der RTL-Sendung“ 2019! Menschen, Bilder, Emotionen“, als er den Gast des Ateliers, Frank Elstner, begrüßte. “Vor zwei Jahren hast du dich mir angeboten. Also Frank kann ich sagenJauch fuhr fort. (Im Video unten ab 0:40) Radio- und TV-Legende Frank Elstner ist die zweite Person, die “Wer wird Millionär”-Moderator Günther Jauch bisher im Fernsehen gespielt hat.

Auch Lesen :  Spannender Bestseller für trübe Novembertage

Wer will Millionär werden: Deshalb bedient sich Moderator Günther Jauch am liebsten seiner TV-Gäste

Im März 2010 sprach ein TV-Moderator mit stern.de über die Gründe, warum Günther Jauch Sie für alle im Fernsehen einsetzt. „Es kann sogar vorkommen, dass mich Leute im Fernsehen mit einem Vornamen ansprechen, den ich auch privat verwende – dann verwende ich für sie einfach die erste Form. Ich will dem Zuschauer auch nicht erklären, dass ich mit jemandem namentlich zusammen bin, weil wir letztes Jahr bei einem Ball in der Wiener Staatsoper am selben Tisch gesessen haben. Obwohl ich noch nie auf einem Ball in der Wiener Staatsoper war“.

Günther Jauch schätzt die Distanz, die bei der Verwendung von „Sie“ entsteht: „Wer zu schnell auf alle zugeht, nimmt sich viele Möglichkeiten, sich abzuheben. Der Aufenthalt bei Ihnen ist so bequem wie es Spaß macht. Sie sind ein privater Vertrauensbeweis, das bedeutet etwas. Als wir im Unternehmen anfingen, sprachen alle mit Namen, auch der damalige Chef. Als ich ans Ruder kam, habe ich ständig alle neu eingestellten Mitarbeiter angesprochen. Das stört niemanden“, sagte Jauch gegenüber stern.de.

Bei RTL setzt “Wer wird Millionär”-Star Günther Jauch (55) weiterhin auf die Fähigkeiten von Oliver Pocher (44). In “Jauch gegen …”, den Nachfolgern von “5 gegen Hauch”, kann Pocher moderieren – trotz seiner täglichen Mobbing-, Demütigungs- und Instagram-Prahlerei. Wie verhält sich das zum reinen Bild von Günther Jauch?

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Überprüfen Sie auch
Close
Back to top button